Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübener Heide Spa erhält Qualitätssiegel
Region Bad Düben Bad Dübener Heide Spa erhält Qualitätssiegel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 19.08.2019
Verleihung des Qualitätssiegels an das Bad Dübener Heide Spa Hotel & Resort (von links): Susann Schmieder, Bereichsleiterin Marketing, Geschäftsführer Ole Hartjen, Oliver Schenk, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Sächsischen Staatskanzlei, Rolf Keil, Vizepräsident des Landestourismusverbandes Sachsen. Quelle: Thomas Trutschel/photothek/OSV
Bad Düben

Das Bad Dübener Heide Spa Hotel & Resort hat seine Servicequalität mit dem Service Q II bestätigt bekommen. Im Rahmen der Landesveranstaltung des Tourismusbarometers des Ostdeutschen Sparkassenverbandes in Radeberg überreichte Rolf Keil, Vizepräsident des Landestourismusverbandes Sachsen, an zwei Unternehmen das Qualitätssiegel „Service Qualität Deutschland“. Sie gehören zu den 218 Betrieben, die in Sachsen mit dem Service Q zertifiziert sind, davon 24 mit Stufe II und zwölf mit Stufe III. Für das Heide Spa Hotel & Resort nahmen Geschäftsführer Ole Hartjen und Marketingleiterin Susann Schmieder die Urkunde entgegen.

Gäste stehen im Mittelpunkt

„Unsere Gäste stehen bei uns im Mittelpunkt. Ihre Meinung ist die wichtigste Grundlage für unser Bestreben, eine kontinuierlich hohe Servicequalität zu garantieren und die Erwartungen mit Leidenschaft zu erfüllen“, weiß Ole Hartjen. Er und sein Team sind sehr stolz auf das aktuelle Prüfergebnis. Besonders hervorgehoben wurde vom anonymen Tester das sehr aufmerksame und überaus freundliche Personal.

Dennoch wollen sich der Geschäftsführer und sein Team auf diesem Erfolg nicht ausruhen, sondern sich permanent verbessern und weiterentwickeln. „Wir haben uns bewusst für das Service Q II entschieden, um unsere komplexen Abläufe noch besser zu strukturieren. Zudem ist es wichtig, die Dienstleistungsqualität aufrechtzuerhalten. Durch das System passt man sein Handeln immer wieder an“, verrät Eileen Weiß, QM-Beauftragte im Heide Spa Hotel & Resort.

Gästebetreuerin kümmert sich um Wünsche der Gäste

Um dies aktiv umzusetzen, wurde unter anderem im letzten Jahr eine Gästebetreuerin im Hotel eingestellt, die sich explizit um die Wünsche der Gäste kümmert und in ständigem Kontakt mit diesen steht. Zudem arbeitet das Unternehmen seit zwei Jahren mit einem externen Coach im Bereich ganzheitliche Organisationsentwicklung zusammen. Auch bei der internen Kommunikation und der Mitarbeiterzufriedenheit ist das Service Q II positiv zu spüren. So werden alle 130 Mitarbeiter aktiv in die Entscheidungen des Unternehmens einbezogen.

Heide Spa Hotel & Resort hat zwei weitere Re-Zertifizierungen abgeschlossen

Neben dem Q II hat das Unternehmen kürzlich zudem zwei Re-Zertifizierungen erfolgreich abgeschlossen. Zum einen ist dies die Hotelklassifizierung des Bundesverbandes des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), die alle drei Jahre erfolgt. Hier führt das Heide Spa Hotel & Resort bereits seit vielen Jahren die 4-Sterne-Superior-Klassifizierung. Ebenfalls wurde das Basis-Zertifikat des Deutschen Wellness-Verbandes verteidigt. Das Haus hat mit 95,5 Prozent erneut einen Top-Wert erreicht und ist nach wie vor das einzige zertifizierte Hotel in Sachsen.

Von LVZ

Am 19. August startet die Biber-Linie zwischen den Kurstädten Bad Düben und Bad Schmiedeberg. Neben dem Rufbus gibt es noch mehr neue Angebote, die Bad Düben in Fahrt bringen sollen.

18.08.2019

Wer steht wofür? Darum ging es auf einem Wahlforum in Eilenburg, auf dem sechs Kandidaten aus dem Wahlkreis 35 (Eilenburg, Taucha, Bad Düben, Dommitzsch und jeweilige Umgebung) dem Publikum Rede und Antwort standen. Applaus gab es oft, aber ebenso Verwunderung und blankes Kopfschütteln.

18.08.2019

Das Schicksal des einstigen Generalmajors Hans Oster, der wegen Verschwörungs-Vorwürfen 1944 im Schloss Schnaditz verhaftet wurde, bewegt die Bad Dübener. Um den Widerstand von einst geht es jetzt bei einem Themenabend. Zu dem kommt auch Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow. Aus gutem Grund.

18.08.2019