Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübener Müllsündern drohen bis 100 Euro Strafgeld
Region Bad Düben Bad Dübener Müllsündern drohen bis 100 Euro Strafgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 29.04.2019
Unbelehrbare nutzen die Container für Altkleider und leere Flaschen, wie hier am Parkplatz Eilenburger Straße, als illegale Ablagestelle für ihren Hausmüll. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Die Kurstadt hat ein Müllproblem. Wie Bad Dübens Ordnungsamtsleiterin Gabriele Leibnitz berichtet, hat die illegale Müllentsorgung in der Stadt, an den Wegrändern und in den Grünanlagen in der Stadt und den Stadtteilen stark zugenommen. Vor allem in den Bereichen der Glascontainer werden immer wieder Gelbe Säcke, Papier, Pappe und andere Abfallprodukte einfach abgestellt.

Ganze Anhängerfuhre mit Hausmüll im Bereich Naschkau

„Wir räumen nur noch auf. Es wird mittlerweile alles abgelegt, was man sich so vorstellt“, erklärt die Ordnungsamtsleiterin. Im Bereich Naschkau habe man jetzt eine Anhängerfuhre mit Hausmüll wie Töpfe, Reifen und Bekleidung gefunden. Derzeit läuft die Eigentümersuche. „Meistens finden wir irgendwo Hinweise in den Müllhaufen nach den Verursachern. Da helfen uns auch zerrissene Rezepte, Kontoauszüge und Briefe weiter“, erzählt Leibnitz. Wird jemand ermittelt, dann drohen dem Müllsünder zwischen 50 und 100 Euro Strafgeld, je nach Menge des Abfalls.

Bei Glaucha werden gelbe Säcke zu früh rausgestellt

Die gelben Säcke bereiten der Stadt auch in der Waldsiedlung bei Glaucha große Probleme. „Aller zwei Wochen werden die Gelben Säcke an den entsprechenden Plätzen abgefahren. Allerdings liegen bereits ein paar Tage später die nächsten Säcke da“, schildert Leibnitz das Problem. Die Säcke würden dann über eine Woche bis zur nächsten Abholung liegen. In dieser Zeit würden sie nachts von den Waldtieren zerfledert, weil die nachtaktiven Tiere in den Säcken nach Essensresten suchen. „Der restliche Müll verteilt sich dann auf das gesamte Areal. Wir möchten nochmals darauf hinweisen, das die Beutel frühestens einen Tag vor Abholung rausgestellt werden“, weist Leibnitz hin.

Von Steffen Brost

„Mordkommandos in Düben“ heißt der Aufsatz von Eberhard Ulm. Er beleuchtet die Aufstellung von Einsatzgruppen 1941 in der Dübener Heide und deren spätere Taten. Der Text wird in Fortsetzungen veröffentlicht, hier Teil 4.

08.05.2019

Wie ehrt man einen Ehrenbürger? Bad Düben hat sich viele Gedanken gemacht, um den Schriftsteller Christoph Hein zu würdigen, der am 8. April seinen 75. Geburtstag feierte. Die eigentliche Idee hatte der Geehrte dann selbst.

27.04.2019

Am 1. Mai werden die Schauwerkstätten an der Bad Dübener Obermühle geöffnet und es gibt gleich eine Buchlesung. Damit endet für den Verein Museumsdorf eine lange Bauphase an der historischen Mühle.

27.04.2019