Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübens Heimatverein befragt Bürgermeisterin
Region Bad Düben Bad Dübens Heimatverein befragt Bürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:52 09.01.2020
Sie sind zwei der Akteure zum Bürgermeistergespräch: Wolfgang Apitzsch (r.), der einige Jahre den Heimatverein führte und der jetzige Chef Rudolf Scheeren. Hier zum 90. Geburtstag des Ehrenbürgers, als der Verein seinem Mitglied eine von Rita Weber gemalte Kurstadt-Ansicht schenkte. Quelle: Kathrin Kabelitz
Anzeige
Bad Düben

Alljährlich startet der Heimatverein Bad Düben seinen Veranstaltungsreigen mit dem Bürgermeistergespräch im Ratssaal. So auch 2020. Am 27. Januar steht Astrid Münster (FWG) ab 19 Uhr im Ratssaal Rede und Antwort. Dabei geht es vor allem um das aktuelle Geschehen in der Stadt. Wie in den letzten Jahren bereiten die Mitglieder einen kleinen Fragenkatalog vor, den Ehrenbürger Wolfgang Apitzsch vorträgt.Im letzten Jahr ging es unter anderem um Einwohnerzahlen, Hortbau, Schloss Schnaditz, Schauwerkstätten, Natursportbad, Auslastung des Gewerbegebietes und Ortsumgehungen.

Interessierte können ihre Fragen ebenso stellen

Doch allein eine Sache des Heimatvereins soll dieser Abend nicht sein, betont Vereins-Chef Rudolf Scheeren. Interessierte Bürger Bad Dübens und der Ortsteile sowie der Umgebung seien herzlich eingeladen. Erfahren könnten sie zum einen viel Wissenswertes über die Stadt und die Vorhaben für 2020. Außerdem bestehe die Möglichkeit, mit den Mitgliedern des Heimatvereins und der Bürgermeisterin ins Gespräch zu kommen. „Vielen brennen sicher Probleme unter den Nägeln, die man bei dieser Gelegenheit mal anbringen kann“, wirbt Scheeren für diesen Abend. Die Bürgermeister-Gespräche haben eine lange Tradition. Seit über 20 Jahren gibt es die einst vom Heimatverein initiierten Treffs.

Zudem sollen weitere Traditionen fortgesetzt werden: „So werden wir uns jeweils am zweiten Mittwoch zum Infoabend treffen. Hierfür sind Diashows, eine Buchlesung und andere Events geplant.“

Verein wurde 1992 gegründet

Der Heimatverein, der derzeit rund 40 Mitglieder hat, wurde im Oktober 1992 gegründet. Lutz Fritzsche war der erste Vorsitzende, fünf Monate später übernahm Bernd Enge. Nach dessen Tod 2009 führte Wolfgang Apitzsch die Geschicke des Vereins bis 2013 Rudolf Scheeren an die Spitze rückte.

Von Kathrin Kabelitz

Hier kommen die wichtigsten Meldungen aus Bad Düben, Eilenburg und den Gemeinden der Region. Heute geht es unter anderem um einen Aufruf zum Dübener Film von 1960 und um die Entsorgung der Weihnachtsbäume in Eilenburg.

08.01.2020

Regionale Produkte aus der Dübener Heide werden ab dem Frühjahr über einen Internetversand vertrieben. „Wir arbeiten gerade an einem Online-Marktplatz“, sagt die Kembergerin Theresia Stadtler-Philipp und erzählt, was hinter dem Modellprojekt steckt.

08.01.2020

Epiphaniassingen in Bad Düben: Die Kurrende beschließt den Weihnachtskreis am Sonnabend mit dem Dreikönigssingen – mit Werken von Komponisten, die oft im Schatten von Bach stehen. Und: Der Kurrende-Nachwuchs hat seinen ersten großen Auftritt.

09.01.2020