Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Baustelle B 2: Lindenhayn ab Montag dicht, Krensitz halbseitig noch zwei Wochen
Region Bad Düben Baustelle B 2: Lindenhayn ab Montag dicht, Krensitz halbseitig noch zwei Wochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 27.03.2019
Die vorgesehenen Umleitungen. Quelle: Grafik: Patrick Moye
Anzeige
Krostitz/Schönwölkau

Hier der Überblick über Baustellen und Umleitungen:

Die Baustelle Lindenhayn

Am Montag beginnen im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) umfangreiche Fahrbahnerneuerungsarbeiten auf der Bundesstraße 2 im Schönwölkauer Ortsteil Lindenhayn. Gebaut wird auf insgesamt rund 800 Metern in der gesamten Ortslage Lindenhayn. Die Fahrbahnerneuerung erfolgt in vier Teilabschnitten. Begonnen wird mit dem Teilabschnitt von der Zufahrt zum Grundstück 42 bis zur Neuen Gasse. Die weiteren Teilabschnitte sind von der Neuen Gasse bis Am Lindenplatz, Badrinaer Straße und bis einschließlich des Knotenpunktes Am Dornbusch.

Anzeige

In den Abschnitten, die erneuert werden, wird der Asphalt abgefräst und neu hergestellt. Defekte Rinnenplatten vor den Borden am Fahrbahnrand, verschlissene Rinnenfugen und Abdeckungen von vorhandenen Einbauten, wie beispielsweise Schachtabdeckungen und Straßenkappen, in der Fahrbahn werden erneuert. Außerdem ist in den Baubereichen vorgesehen, vorhandene Bankette vor den Asphaltarbeiten abzuschälen und anschließend wieder herzustellen.

Nach Abschluss der Bauarbeiten erhält die Bundesstraße die erforderliche Markierung, Beschilderung und Ausstattung. Die Brücke über die Leine erhält eine neue Asphaltdeckschicht mit einer seitlichen Gussasphaltrinne. Während der Bauarbeiten muss die B 2 für den gesamten Verkehr in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Die Umleitung

Der LKW-Verkehr wird dazu großräumig über Krostitz (Staatsstraße 4) und die Bundesstraße 107 in Eilenburg und Wellaune umgeleitet. In Gegenrichtung wird die Umleitung über die gleiche Strecke geführt. Für PKW gibt es eine kürzere Umleitungsstrecke über Krippehna und Wölkau. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Anfang Juli dieses Jahres abgeschlossen werden.

Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf rund 350.000 Euro und werden vom Bund finanziert. „Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Umleitungen und Erschwernisse gebeten“, so Isabel Siebert, Pressesprecherin des Lasuv.

Die Baustelle Krensitz

Die Baumaßnahme startete bereits im vergangenen Jahr. In Krensitz wird die Mittelspannungsfreileitung altersbedingt durch Mittelspannungskabel auf einer Länge von zweieinhalb Kilometern ersetzt. Die Kosten belaufen sich laut Mitteldeutscher Netzgesellschaft Strom auf rund 160.000 Euro. Die Kabel kreuzen unter anderem die Bahnquerung. Die Behinderungen im Straßenverkehr sollen voraussichtlich noch die nächsten 14 Tage andauern, also bis ungefähr 10. April.

Vor Ort wird die Ampelanlage noch einmal versetzt und die Sperrung noch einmal verändert. „Wir bitten um Verständnis. Mit der Durchörterung der Bahnquerung sind die Baumaßnahmen fast abgeschlossen. Es werden dann im nächsten Monat noch die Freileitungen zurückgebaut“, teilte Pressesprecherin Evelyn Zaruba mit.

Von Frank Pfütze