Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Betrug statt Schnäppchenpreis? Polizei ermittelt nach Dachrinnen-Reparatur
Region Bad Düben Betrug statt Schnäppchenpreis? Polizei ermittelt nach Dachrinnen-Reparatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 13.09.2019
Symbolfoto Quelle: dpa
Bad Düben

Teuer wurde eine Dachrinnenreparatur für eine 67 Jahre alte Frau in Bad Düben. Wie die Polizei berichtete, klingelte am Donnerstagnachmittag ein Mann an der Haustür der Frau. Er bot ihr an, die defekte Dachrinne für 145 Euro zu reparieren. Den Preis fand die Frau in Ordnung und so ließ sie den Mann und seine zwei Mitarbeiter werkeln.

1200 statt 145 Euro

Nach etwa 30 Minuten war die Arbeit erledigt – die drei Bauarbeiter verlangten nun jedoch 1200 Euro. Es wäre mehr als geplant zu tun gewesen, so ihre Begründung. Wie die Polizei weiter berichtete, fühlte sich die Rentnerin überrumpelt und zahlte schließlich 600 Euro, die sie im Haus hatte. Doch erst als sie mit der Polizei drohte, hätten die Unbekannten von ihrer Geldforderung ganz abgelassen und seien mit einem weißen Transporter davongefahren. Die Hauseigentümerin erstattete Anzeige wegen Betrugs.

Von lvz

In der Schmiedeberger Straße in Bad Düben können Autofahrer derzeit nur stadteinwärts fahren. Die andere Fahrspur ist bis Ende Oktober gesperrt.

13.09.2019

Was in der Gemeinde Muldestausee angeschoben wurde, kann doch auch in Bad Düben klappen. Das sagt sich jetzt eine Initiative in Düben, die eine neue Freizeitanlage anschieben will.

13.09.2019

Der erste Termin musste verschoben werden. Der zweite steht: Ab Ende Oktober sollen 200 Schüler im neuen Evangelischen Schulzentrum in der Durchwehnaer Straße lernen.

12.09.2019