Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dübener Heide: Biker feiern in Authausen hart aber herzlich
Region Bad Düben Dübener Heide: Biker feiern in Authausen hart aber herzlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 09.09.2019
Beim Soundbike-Wettbewerb hieß es: Ohren auf und das lauteste Bike gewinnt. Quelle: Anke Herold
Authausen

Heizer, Chopper, Tourer-Gespanne, selbst DDR-Oldtimer, ja sogar die Moped-Gilde und SR2-Fahrzeuge versammelten sich am Samstagnachmittag auf dem Festgelände der Steinerkeide in Authausen für die gemeinsame Ausfahrt im Rahmen der Summer Leaves-Party 2019. Schon allein das Motorengedröhn war ein Ohrenschmaus, das inzwischen in dem kleinen Örtchen nicht etwa störend von der Nachbarschaft registriert, sondern im Gegenteil als kleines Event betrachtet wird.

Zahlreiche Zaungäste hatten sich genau aus diesem Grund an den Straßenrändern bereitgestellt, um dem Start und später dann der Rückkehr beizuwohnen. Gut 300 motorisierte Biker machten sich auf den Weg und fuhren vorschriftsmäßig und rücksichtsvoll durch die angrenzenden Gemeinden bis in die Kurstadt.

Konvoi fährt durch die Heide

Jährlich organisiert die Motorradfahrgemeinschaft Dübener Heide 1998 diesen imposanten Konvoi und lässt unterwegs sicher den ein oder anderen Autofahrer neidisch drein blicken. Die Biker hatten aber am Wochenende mehr zu bieten, als die regionale Ausfahrt. Denn sie luden ein, gemeinsam zu feiern, zu fachsimpeln und dem bikertypischen Spaß zu frönen. Natürlich gab es wieder lustige Spiele zum Mitmachen für Mutige. Wem beim Schweineaugen-Weitspucken die größte Weite gelang, der konnte sich über einen Flasche Rum freuen und den außergewöhnlichen Geschmack, den die Schweineaugen im Mund hinterließen, kurzerhand neutralisieren.

Motorengedröhn in der Steinerkeide. Am Wochenende trafen sich in Authausen die Biker zur Summer Leaves-Party.

Für die Besten gibt es Pokale

Über tolle Pokale freute sich aber auch der Besitzer des lautesten Bikes. Beim beliebten Soundbike-Wettbewerb hieß es: Ohren auf, denn „Wenn das Trommelfell anfängt zu flackern, ich glaube dann ist es laut genug“, rief Moderator Udo ins Mikro und forderte am Ende alle Biker gemeinsam auf, die Steinerkeide mit Motorengedröhn zu erfüllen. Insgesamt 132 Dezibel erreichten die Kraftpakete für einen kurzen Moment.

Später dann gab es einen Pokal für die Augen. Denn das beste Showbike galt es zu prämieren und hier gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Ratte und Damhirsch. Letztlich bekam den Pokal der Coswiger Biker Lupus, der mit seiner extravaganten Kawasaki VN 2000 den Vogel oder besser den Hirsch abschoss. „Vier Jahre lang habe ich an dem Motorrad gebastelt. Zuerst die Hirschschaufeln als Sitz angebracht, kurz darauf die Fußrasten umgebaut. Und so ging es dann Stück für Stück weiter, bis das Bike heute so gezeigt werden kann, wie es ist“, erklärte der Gewinner.

Biker feiern zur Live-Musik

Bis spät in die Nacht feierten die Motorradfans mit und ohne Weste gemeinsam bei rockiger Livemusik. Ein tolle Veranstaltung, auf die die Organisatoren zurückblicken können. Für die Region ist die Sommerparty der Motorradfreunde ein kleiner Geheimtipp mit Besuchergarantie wohl nicht zuletzt deshalb, weil das Flair rau und die Stimmung sehr herzlich ist.

Von Anke Herold

Das Landschaftsmuseum Dübener Heide in Bad Düben ist seit rund zwei Jahren geschlossen – und vor 2021 werden sich die Türen nicht öffnen. Am Sonntag konnten die Besucher beim Baustellenrundgang erfahren, warum das so lange dauert.

09.09.2019

Zum 21. Mal haben der Landkreis Nordsachsen und die Sparkasse Leipzig einen der bedeutendsten Kunstpreise Mitteldeutschlands vergeben. Verliehen wurde er diesmal in der Kategorie Literatur. Er geht an den Autor Lukas Rietzschel.

08.09.2019
Bad Düben Übergabe zur Wochenendschulung Neues Auto für Bad Dübens Feuerwehr

Erst gemeinsames Frühstück, dann zwei Tage Wochenendschulung. So war der Plan für Bad Dübens Feuerwehr. Doch der Sonnabend begann mit einer Überraschung für die Kameraden.

07.09.2019