Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dübener Heide: Wie kann Radtourismus attraktiver werden?
Region Bad Düben Dübener Heide: Wie kann Radtourismus attraktiver werden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 06.12.2019
Claudia Jakobartl (links) stellt zusammen mit Kollegin Anne-Marie Hiller und Thomas Hammer, Geschäftsführer von Fahrrad Hammer, ein neues Konzept für den Fahrradverleih in der Dübener Heide vor. Quelle: Elena Boshkovska
Bad Düben

Es gibt gute Gründe den Radverkehr zu fördern, vor allem aber ist er umweltschonend, kostengünstig und gesundheitsfördernd. Deshalb will das Regionalmanagement Dübener Heide in Zusammenarbeit mit Fahrrad Hammer ein neues Konzept für den Fahrradverleih vorstellen. An der Info-Veranstaltung am Mittwochim Heide-Spa nahmen zahlreiche interessierte Betriebe aus der Region teil.

Radverkehr in der Region entwickeln

„Ich werde heute Abend nicht aufhören zu reden, bis alle ihre Fragen beantwortet sind“, sagt Thomas Hammer. Er ist Geschäftsführer von „Fahrrad Hammer“ und hat das Fahrradverleih-Konzept aktiv gestaltet. Er hat das Familienunternehmen 2014 übernommen. In der Region verwurzelt zu sein, heißt für ihn auch, das Thema Radverkehr für und mit der Region zu entwickeln.

Positive Beispiele und Erfahrungen als Inspiration

Im Sommer ist ihm die Idee zu einer gemeinsamen Plattform für Fahrradverleih und Radtourismus gekommen. Inspiriert hat er sich dabei von ähnlichen Portalen, aber auch von den Menschen, die sich in seinem Unternehmen Fahrräder ausleihen. „Das was ein Zusammenspiel von eigener Erfahrung und bekannten positiven Beispielen“, sagt der 30-jährige Geschäftsführer. Hauptsächlich gehe es aber darum, nicht nur den Radtourismus zu fördern, sondern Reichweite und Sichtbarkeit zu generieren.

Beherbergungsbetriebe als Partner

Deshalb sieht Hammer in dem Konzept vor, dass auf einer Webseite Verleihstationen, Tourenvorschläge, Preise und andere allgemeine Informationen zu finden sein sollen. Dabei können beim „Fahrradverleih Dübener Heide“ nicht nur Tourist-Informationen mitmachen. Das System soll für interessierte Beherbergungsbetriebe offen sein. Fahrrad Hammer würde teilnehmenden Unternehmen die Fahrräder vermieten und somit zum Verleihen an die eigenen Gäste bereitstellen. Die Differenz zwischen Miet- und Verleihgebühren ermögliche den Partner-Beherbergungsbetrieben, selbst Gewinn zu erwirtschaften.

24-Stunden Pannendienst und Wartung

Für die Wartung müssen die teilnehmenden Betriebe nicht selbst aufkommen – das übernehme Fahrrad Hammer. Auch einen 24-Stunden-Pannendienst will der junge Geschäftsführer einführen. „Wenn jemand mitten auf der Strecke einen Platten hat, kann er den Pannen-Notruf wählen und wir kommen und helfen vor Ort“, erklärt Hammer. Oder sie schicken ein Taxi hin, falls etwas außerhalb der Öffnungszeiten passiert.

Radregion Dübener Heide soll „Fahrradies“ werden

Die Webseite und die Vernetzung im Bereich Fahrradverleih soll dazu beitragen die Radregion Dübener Heide zum „Fahrradies“ zu machen, so Anne-Marie Hiller vom Regionalmanagement Dübener Heide. Die Feinkonzipierung sei der nächste Schritt, so Hiller. Auch stehe im Vordergrund die Infrastruktur, die noch etwas nachgebessert werden müsse, sagt sie. Besondere Herausforderung dabei sei auch die abgestimmte Planung zwischen den Landkreisen, erklärt die Regionalmanagerin.

Von Elena Boshkovska

Zahlreiche Veranstaltungen finden am Wochenende mit dem zweiten Advent in der Region statt. Hier gibt es Tipps, wo es rund um Delitzsch, Bad Düben und Eilenburg hingehen könnte.

06.12.2019

Die Heidebahn darf auch am zweiten Adventwochenende nicht fahren. Doch warum diese Absage und wie geht es weiter mit den beliebten Touren? Wir haben nachgefragt.

05.12.2019

Die Polizei hat in Bad Düben einen mutmaßlichen Einbrecher gestellt. Der Mann hatte auch ein Auto gestohlen – und war dann ohne Licht gefahren. Dies fiel einer Streife auf...

05.12.2019