Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dübener Natursportbad brummt – trotzdem noch offene Wünsche
Region Bad Düben Dübener Natursportbad brummt – trotzdem noch offene Wünsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 26.07.2019
Das Natursportbad Bad Düben lockt in seiner ersten Saison bis zu 1000 Gäste am Tag. Quelle: PR/LMG
Bad Düben

 Das neue Natursportbad im Bad Dübener Ortsteil Hammermühle brummt. Ole Hartjen, Geschäftsführer der Kurbetriebsgesellschaft, hatte bei der Stadtratssitzung am Donnerstag tolle Zahlen mitgebracht. Danach wurde das angepeilte Jahresergebnis von 9000 Eintritten schon jetzt weit überschritten. „Wir haben zum jetzigen Stand bereits 14 000 Badegäste“, erklärte er. Wenn der Supersommer anhalte, liege damit aus seiner Sicht eine Verdreifachung des Zieles auf 27 000 Gäste im Bereich des Möglichen.

Bei den Übernachtungszahlen, so führte er aus, profitiere das Natursportbad davon, dass es in das Reservierungssystem des Heide Spa eingebunden ist und in dessen Marketing. Auch deshalb sei die 500er-Grenze bei den Übernachtungen fast erreicht.

Brunnen liefert immer noch kein Wasser

Er machte aber auch klar, dass es bei dem Bad, bei dem es noch immer keine finale Übergabe gegeben hat, eine gewisse Einspielphase brauche. In Sachen Sauberkeit habe man mit der Umstellung von Aushilfen auf eine Festanstellung eine spürbare Verbesserung erreicht. Bei der Reinigung des Beckens wurde mit einem zweiten Roboter nachjustiert. Die Wasserqualität sei damit gut. „Leider“, so ergänzte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) „sei der Brunnen inzwischen zwar im Betrieb, doch das Einfahren dauere ewig.“ Dass man so auch in der Nacht zum Freitag immer noch Trinkwasser in das Becken laufen lassen müsse, gefalle ihr nicht. „Da hatten wir uns mehr versprochen.“

Weitere Wünsche zur Nutzung

Die Stadträte, die auch von viel Lob für das Freibad von außerhalb berichteten, sprachen an, ob es nicht möglich sei, außerhalb der Öffnungszeiten Volleyball oder Frühschwimmen zu ermöglichen. Ole Hartjen konnte diese Wünsche zwar verstehen, bat aber erneut um Verständnis, dass sich vieles erst noch einspielen müsse. Er verwies zudem darauf, dass sich Bad Düben mit seinen täglichen Öffnungszeiten von 10 bis 20 Uhr sehen lassen könne. Auch für die Kurbetriebsgesellschaft sei es nicht einfach, den Personalbedarf zu decken. „Andere Freibäder schließen aus solchen Gründen zwei Tage die Woche.“

Bad Dübener spenden fleißig

Dass die Bad Dübener hinter ihrem Freibad stehen, zeigte sich einmal mehr, als die Stadträte beim Tagesordnungspunkt Spenden gleich über die Annahme von sieben Spenden für das Bad abstimmen durften. Die Oberschüler überwiesen 2000 Euro aus ihrem Spendenlauf. Christian Mehrer spendierte eine Schutzhütte für 17 000 Euro, Galabau Noack pflanzte für 10 000 Euro und Remmers lieferte Holzschutzprodukte für 3200 Euro.

Von Ilka Fischer

Ob Wolf, Eule oder Adler – wenn Norma Austinat zur Kettensäge greift, dann wird aus einem gewöhnlichen Baumstamm ein Kunstwerk. Dabei hat sie erst vor etwa einem Jahr die Holzkunst als neues Hobby entdeckt. Ganz fern lag dieses aber nicht: Denn Norma Austinat wohnt mitten im Wald, im Herzen der Dübener Heide, wo sie mit ihrem Mann die Köhlerei Eisenhammer betreibt.

26.07.2019

Die Polizei warnt vor einem Trickbetrüger, der nun in Bad Düben sein Unwesen trieb. Der Mann hatte einen 84-Jährigen angesprochen und 50 Euro gestohlen. Angeblich wollte er eine Euro-Münze in zwei 50-Cent-Münzen wechseln.

25.07.2019

Bekannten Melodien aus Klassik und Musical sowie Filmmusik - das und mehr will Christian Schmidt am Sonntag bei einem Konzert an der Rühlmann-Orgel in Pressel spielen.

25.07.2019