Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dübener Reitverein findet in Authausen neues Domizil
Region Bad Düben Dübener Reitverein findet in Authausen neues Domizil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 15.05.2019
Ellen Engel (links) bespricht mit einer Pferdebesitzerin und Cornelia Böschel (rechts) vom Reitverein Heidehof Bad Düben, wie es in Zukunft weitergeht. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Monatelang bangte der Reitverein Heidehof aus Bad Düben um seine Existenz. Denn auf seinem aktuellen Standort, nahe des Sportplatzes in der Durchwehnaer Straße und in unmittelbarer Nachbarschaft eines Stahlbaubetriebes, wollten die Mitglieder nicht mehr bleiben. „Den Lärm kann man weder Mensch noch Tier zumuten. Deshalb hatten wir uns entschieden, ein neues Domizil zu suchen“, sagte Vereinsvorsitzende Cornelia Böschel.

In den ehemaligen Ställen hinterm Authausener Bürgerhaus soll die Zukunft des Bad Dübener Reitvereins Heidehof weitergehen. Quelle: Steffen Brost

Suche dauerte viele Monate

Das haben sie nach monatelangem Suchen endlich gefunden. In der ehemaligen Milchviehanlage in Authausen wollen die Bad Dübener jetzt ihren Verein neu aufbauen. Dank des Landwirtschaftsbetriebes von Matthias Reiter aus Pressel, der das Areal an den Reitverein verpachtet, soll der Sommer genutzt werden, um alles auf Vordermann zu bringen.

Cornelia Böschel (rechts) vom Reitverein Heidehof in Bad Düben ist froh, das ihnen Ellen Engel aus Authausen hilft. Quelle: Steffen Brost

Früher war hier eine Milchviehanlage

Doch so viel muss gar nicht gemacht werden. Denn das Gelände wurde jahrelang von der Authausenerin Ellen Engel mit ihrem Reiterhof genutzt. „Zu DDR-Zeiten war das eine Milchviehanlage. Dann stand es lange leer. Später wurde es dann von Frau Engel genutzt. Da das Areal sehr groß ist, waren Bereiche frei und wir hatten bei Herrn Reiter nachgefragt, ob wir hier etwas nutzen dürfen. Nach zahlreichen Terminen konnten wir jetzt endlich verkünden, das wir weitermachen“, sagte Böschel.

Authausenerin bietet hier schon Jahren Reiterferien an

Auch dank Ellen Engel kam dies zustande. Die Authauserin bietet seit 15 Jahren, davon zehn in Authausen, Reiterferien für Kinder und Jugendliche an. „Ich habe von der Situation der Bad Dübener erfahren. Eigentlich wollte ich erst später das Gelände abgeben, aber das habe ich jetzt eben eher getan, damit die Bad Dübener weiter existieren können. Jetzt arbeiten wir eben noch ein bisschen zusammen“, freut sich Engel.

Areal soll jetzt auf Vordermann gebracht werden

In den kommenden Wochen und Monaten wollen die Kurstädter die Ärmel hochkrempeln und das Areal herrausputzen. Es gibt eine großzügige Reithalle, einen Reitplatz und genug Koppelfläche für die Pferde. Aus dem ehemaligen Melkhaus soll ein Vereinshaus werden. „Das ist viel Arbeit und wird auch einiges an Geld kosten. Wir wollen mit dem Umbau zügig beginnen und als erstes die Pferdeboxen in den Stall einbauen. Dann sollen so schnell wie möglich die Pferde einziehen, damit sie wieder zur Ruhe kommen“, so Böschel weiter. Perspektivisch sollen dann auf dem Areal Reitunterricht für Kinder und Erwachsene und kleine Wettkämpfe stattfinden. Mit der Bereitstellung von Pensionsboxen für Fremdpferde soll das finanzielle Budget des Vereins aufgebessert werden. Mit einem kleines Fest auf dem neuen Vereinsgelände begann in diesen Tage ein neuer Abschnitt für den Reitverein Heidehof.

Seit 1999 nutzte der Verein den Sportplatz an der Durchwehnaer Straße

Rückblick: 1999 bekam der Verein vom damaligen Bad Dübener Bürgermeister Eckehard Tulaszewski das ehemalige NVA-Duschgebäude sowie großzügige Freiflächen am Sportplatz in der Durchwehnaer zur Nutzung zugesprochen. Doch jetzt plant die Stadt hier ein kleines Gewerbegebiet. Das passt mit dem Reitsport nicht zusammen. Denn der Stahlbau verursacht Krach. Und das stört die Pferde. „Vor allem, wenn sie in ihren Boxen eingesperrt sind, erschrecken sie und können sich verletzen“, erzählte Böschel. Mehrfach wurden der Vorsitzenden Cornelia Böschel schon neue Unterstellmöglichkeiten für Pferd, Reiter und Co. angeboten. Doch lange war das Richtige noch nicht dabei. 1994 wurde der Reitverein Heidehof gegründet. Damals waren Stall und Reiter in Tiefensee untergebracht, später im Ortsteil Alaunwerk. Seitdem pflegen sie den Reitsport mit all seinen Facetten. Die kleinen und großen Mitglieder nehmen an Dressur- und Springwettbewerben teil, organisieren Feriencamps und Hoffeste auf ihrem Vereinsgelände.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rollentausch: Eigentlich sitzt Martin selbst in einer Klasse, jetzt versucht er sich als Lehrer. Der Gymnasiast absolviert derzeit ein Schülerpraktikum am Evangelischen Schulzentrum Bad Düben.

15.05.2019

Die Bad Dübener Awo-Bibliothek beteiligt sich am Literaturforum 2019 für Kinder und Jugendliche. Autorin Kati Neumann hat am Dienstag vor Drittklässlern gelesen. Da ging es um eine Klassenfahrt mit Pannen.

14.05.2019

Ohne Pflegekräfte funktioniert eine Klinik schlichtweg nicht – das weiß auch die Leitung der Mediclin in Bad Düben und ließ sich deshalb zum Tag der Pflege etwas Besonderes einfallen.

14.05.2019