Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben In Frack und Zylinder am Himmelfahrtstag rund um Bad Düben unterwegs
Region Bad Düben In Frack und Zylinder am Himmelfahrtstag rund um Bad Düben unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 30.05.2019
Bad Düben

Wolfgang Krausch und seine Freunde gehören am Himmelfahrtstag zu den wenigstens, die noch traditionell mit Frack und Zylinder auf Männertagstour gingen. In der offenen Kutsche und den Pferden Elton und Enzian ging es auf große Fahrt nach Schlaitz an den Muldestausee und zurück. „Das sind so rund 50 Kilometer“, erzählte Krausch.

Super Wetter zum Männertag

Andere wählten statt Kutsche für ihre Herrenparty Bollerwagen, Fahrrad oder machten sich zu Fuß auf den Weg. Auch eine Männerrunde aus der Kurstadt sattelte ihre Fahrräder und traten in die Pedalen. „Wir wollen erst nach Pristäblich, dann nach Gruna, später über die Mulde und über Glaucha zurück. Das Wetter passt und lustig wird es auch“, sagte Sven Hindemitt. An der Muldefähre in Gruna tummeln sich jedes Jahr viele hundert Besucher.

Eilenburgs Bürgermeister auch unterwegs

Auch Eilenburgs Oberbürgermeister Ralf Scheler war dort anzutreffen. „Ich bin mit Frau und Freunden heute mal mit dem Rad unterwegs“, sagte das Stadtoberhaupt. Ganz anders haben sich die Kreisklassekicker des VfB Kobershain auf die Strecke gemacht. Sie hängten den Kremser einfach an einen Traktor. „Der hat mehr PS und wir kommen mehr herum. Während meine Jungs hinten ordentlich trinken, darf ich den ganzen Tag leider nur zu Cola und Wasser greifen“, sagte Traktorfahrer Andy Hauptmann. Nüchtern muss auch Ralf Bieligk bleiben. Denn bis zum Abend rechnet der Fährmann in Gruna mit mehreren hundert Passagieren, die über die Mulde übersetzen wollen.

Von Steffen Brost

Beim Abriss der NVA-Brachen in Bad Düben muss nun in Handarbeit Sondermüll aussortiert werden. Das erhöht den Aufwand beträchtlich.

30.05.2019

Am Wochenende ist es soweit: Das Bad Dübener Stadtfest steigt. Auch ein großer Festumzug ist geplant. Wer noch spontan mitwirken möchte, kann sich bis Freitag melden.

29.05.2019

Sirenengeheul am Dienstagabend in Bad Düben: Die drei Stadtteilwehren mussten an die Bundesstraße 2 Richtung Wittenberg ausrücken.

29.05.2019