Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Kreative Ideen für Bad Dübener Bahnhof gesucht
Region Bad Düben Kreative Ideen für Bad Dübener Bahnhof gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 05.12.2019
Die Bahnhofsgesellschaft will den Bad Dübener Bahnhof sanieren und ihn zum Kulturbahnhof entwickeln. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Wie weiter mit dem Bad Dübener Bahnhof? Diese Frage stellt sich die Bahnhofsgenossenschaft Dübener Heide mit ihrem Vorstand Johannes und Michael Kühn. Am 14. Dezember sind von 10 bis 18.30 Uhr interessierte Mitstreiter zum Workshop unter dem Thema „Kulturbahnhof Bad Düben – Vom Abstellgleis zum Aktionsraum“ eingeladen. Ab 19 Uhr gibt es dann noch Tango-Jazz an der Feuerschale.

Die Räume der ehemaligen Mitropa-Gaststätte sind beräumt und waren Kulisse beim ersten Mini-Jazzfest im Oktober. Quelle: Steffen Brost

Mit Landschaftstheater und Jazzfest ging es los

Erste Versuche, den einstigen Bahnhof wieder zum Leben zu erwecken, gab es in jüngster Vergangenheit schon. War es im vergangenen Jahr das Landschaftstheater, wurde vor kurzem mit einemMini-Jazzfest mit 150 Besuchern in den Räumen der einstigen Mitropa-Bahnhofsgaststätte der nächste Versuch gestartet. Doch Michael Kühn will mehr daraus machen. „Welches Potenzial bieten leere Bahnhofs-Räume im ländlichen Raum Sachsens für Kunst und Kultur, für Bildung und Soziales? Wie können wir diese Räume für die Gesellschaft nutzbar machen? Mit welchen vielfältigen Ideen und Nutzungsvorschlägen können wir sie bespielen?“ Solche und andere Fragen sollen beim Workshop gestellt werden und vielleicht finde man schon ein paar Antworten. „Wir suchen Ideen und Unterstützer für die zukünftige Nutzung der Räumlichkeiten des Bahnhofs“, so Michael Kühn.

Auch das alte Stellwerk soll bei der Sanierung wieder restauriert und erhalten werden. Quelle: Steffen Brost

Bahnhof soll zum Kulturtreffpunkt werden

Langfristig will dieBahnhofsgesellschaft das Objekt zum Kulturtreffpunkt entwickeln. Er soll als vielschichtige Begegnungsstätte funktionieren, in der kommerzielle, gemeinnützige und private Akteure aus dem Kunst-, Kultur-, Fürsorge- und Bildungsbereich zusammen einen Lebens- und Wohnstandort aufbauen. Er soll auch durch die Genossenschaft saniert, in ein Betreiberkonzept überführt und letztlich kostendeckend genutzt werden. „Mittelfristig stellen wir uns das Ziel, den Bahnhof mit den zukünftigen Nutzern und in Anlehnung an das Konzept des Selbst-Ausbauhauses zu gestalten.“ Die Sanierung des Baukörpers solle zunächst durch die Genossenschaft erbracht werden. Anschließend habe man vor, den Nutzern anzubieten, den Bahnhof als Selbst-Ausbauhaus für eigene Zwecke zu gestalten. „Es gibt Wohnräume und es gibt große Räume, die sich beispielsweise als Atelier, Veranstaltungsorte oder Werkstatt eignen würden. Die Nutzer können als Einzelperson oder als Gruppe einen Vertrag mit uns schließen oder das Ganze unter dem Dach der Genossenschaft umsetzen. Es da viele Möglichkeiten“, so Kühn weiter.

Nachhaltiges Nutzungskonzept für den Bahnhof wird gesucht

Für den Workshop im Dezember sucht Kühn Interessenten, Startups und Neugierige, die sich vorstellen können, hier ein Nutzungskonzept umzusetzen „Gefragt sind Musiker, Künstler, Handwerker, Autoren, Filmemacher, Gartenfreunde, Akteure der Jugend-, Sozial- und Flüchtlingsarbeit oder auch Projektentwickler. Also weitestgehend Kreative, Kommunikative und Integrative jeden Alters, die Konzentration und Platz für ihre Arbeit brauchen und gleichzeitig Lust auf Mitgestaltung, Ideenentwicklung, Verwirklichung, Austausch und Eigeninitiative haben“, hofft Kühn, seinen Bahnhof mit mehr Leben zu füllen.

Bahnhofsgebäude ist dringend sanierungsbedürftig

Am Bahnhof Bad Düben hielt im März 2011 das letzte Mal regulär ein Zug im Linienbetrieb WittenbergLeipzig. Mehrmals im Jahr ist die Kurstadt Haltepunkt der Heidebahn, die an ausgewählten Tagen wie Pfingsten oder am Reformationstag auf der Strecke Wittenberg verkehrt. Eigentlich zählen auch zwei Advents-Wochenende dazu. In diesem Jahr wurde dies aber kurzfristig abgesagt. Die Bahnhofsgenossenschaft Dübener Heide ist seit fünf Jahren Grundstückseigner des 2500 Quadratmeter großen Bahnhofsgeländes. Dazu gehören auch etwa 800 Quadratmeter Nutz- und Wohnfläche auf mehreren Etagen sowie Werkstatt, Büros und die ehemalige Gaststättenraum der Mitropa. Das Gebäude ist unterkellert, denkmalgeschützt und stark sanierungsbedürftig.

Von Steffen Brost

Gestohlene Kennzeichen machten Polizisten in Eilenburg aufmerksam. Dann konnten ein Diebstahl in Eilenburg und ein Einbruch in eine Spielothek in Bad Düben geklärt werden.

04.12.2019

Rosmarie Lange genießt den Ruhestand. Die ehemalige Geschäftsführerin des Awo-Kreisverbandes schiebt jetzt Kinderwagen und hat ganz neue Hobbys. Doch sie engagiert sich auch weiterhin und will ein Stück weit mitgestalten. Den Anstoß gab einst ihr prominentes Vorbild.

04.12.2019

Saison Nummer 1 im neu eröffneten Natursporbad mit Camp in Bad Düben war ein voller Erfolg. Im Mai startet der neue Badesommer. Ab Montag sind die Saison- und Familienkarten zu haben. Bleiben die Preise stabil?

03.12.2019