Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Museumsdorf-Verein betreibt Dübener Schauwerkstätten
Region Bad Düben Museumsdorf-Verein betreibt Dübener Schauwerkstätten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 17.04.2019
Die Mühlenwohnung in der wiederaufgebauten Ölmühle - rechter Bereich - ist seit Anfang März bezogen. In die übrigen Räumen kommen bis zum Mühlentag die Schauwerkstätten. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Der Verein Museumsdorf Dübener Heide wird künftig die Schauwerkstätten im Komplex Obermühle Bad Düben betreiben. Das hat der Stadtrat am Dienstagabend einstimmig beschlossen. Für die geplanten Schauwerkstätten sind verschiedene Nutzungen angedacht, die mit der Übergabe des Gebäudes an den Verein nach und nach umgesetzt werden sollen. Ein zweiter großer Bereich umfasst ein buntes Kulturangebot, für das künftig das Obergeschoss ausreichend Platz bietet.

Der Verein will fortführen, was er bisher bereits geleistet hat, seien es Konzerte, die Mühlen-Café-Öffnungen an den Sonntagen, Frühlingsfeuer, Mühlentag, Trödelmärkte oder Adventsglühen. Immer mit Blick darauf, was personell im Ehrenamt möglich ist. Darüber hinaus ist die Öffnung von Schauwerkstätten und Getreidemühle zwischen Ostern und Anfang Oktober geplant.

Verein stellt Leader-Antrag für Personalkostenzuschuss

Von Markus Aé (SPD/Bürgerkreis) kam die Bitte zu prüfen, inwieweit mittelfristig die Öffnungszeiten noch erweitert werden können, auch mit Blick auf die gerade erhöhte Kurtaxe. Offenbar gibt es in dieser Hinsicht bereits Bewegung, wie sein Fraktions-Kollege Michael Seidel sagte. Der Verein habe einen Leader-Antrag für Personalkostenzuschuss vorbereitet, um mehr Öffnungszeiten zu ermöglichen. Auch die Stadt wäre froh, wenn das Leader-Projekt Zustimmung finden würde. Zuschüsse, so Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) könnten in diesem und nächsten Jahr nicht gezahlt werden. Die Stadt hatte sich aber bereit erklärt, die Personalabrechnung zu übernehmen.

Bau wird am 1. Mai an den Museumsdorf-Verein übergeben

Am 1. Mai wird das große Bauvorhaben „Schauwerkstätten“ nach denkmalgerechter Sanierung der früheren Ölmühle durch die Stadt Bad Düben an den Verein übergeben. „Gleich als erste Nutzung laden wir zu einer Buchlesung um 16 Uhr ein. Die Leipziger Schriftstellerin Cornelia Lotter liest aus ihrem Thriller ,Nattertal’, einem Krimi, der in der Dübener Heide handelt. Eintritt frei, eine Spende wird erbeten“, so Vereins-Chef Werner Wartenburger. Für die breite Öffentlichkeit soll das Gebäude am Pfingstmontag zu besichtigen sein.

Von ka

Karl-Heinz Emmrich, von 1990 bis 2001 Stadtrat und zeitlebens aktiv im Dübener Sport- und Kulturleben, ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Die Mitglieder des Bürgerkreises und des SV Bad Düben trauern.

16.04.2019

Gerüchte, die für Unruhe gesorgt haben, gab es viele zur Zukunft der beiden Bad Dübener Kindereinrichtungen Spatzenhaus und Märchenland. Der Vorschlag von Stadt und Awo: Zwei Einrichtungen in einem Gebäude. Doch Eltern haben Bedenken.

16.04.2019

Die geplante Rückkehr zur Meisterpflicht in vielen Handwerksberufen findet Anklang in Nordsachsen. Warum ? Das erklärt Tischlermeister Roman Treiber (48) aus Eilenburg, der im Vorstand der Kreishandwerkerschaft Leipziger Land – Nordsachsen arbeitet.

16.04.2019