Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Neue Projekte in der Dübener Heide: Spielplatz bis Mühlensanierung
Region Bad Düben Neue Projekte in der Dübener Heide: Spielplatz bis Mühlensanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 14.11.2019
Blick auf das Naturparkhaus der Dübener Heide in Bad Düben. Im Rahmen einer Projektstelle sollen dort Bildungsangebote im Bereich nachhaltige Entwicklung erarbeitet werden. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Dübener Heide/Sachsen biegt bei der Ausreichung ihrer Mittel für die aktuelle EU-Förderphase auf die Zielgerade ein. Die LAG wählte 16 von 23 Vorhaben zur Förderung aus ihrem regionalen Budget aus und stellt dafür rund 810 000 Euro zur Verfügung, teilte das Regionalmanagement in Bad Düben mit. Die letzten Projektaufrufe dieser Förderphase starten am 18. November.

Geld für Spielplätze

Die ausgewählten Vorhaben zeigen die Vielfalt, die hinter dem europäischen Förderprogramm Leader zur Entwicklung ländlicher Räume steht: Die Kommunen Mockrehna und Elsnig erhalten Zuwendungen für die Errichtung von Spielplätzen. Kinder stehen auch bei dem ausgewählten Vorhaben der Stadt Dommitzsch im Mittelpunkt. Dort erhalten die Hortkinder eine weitläufige, naturnahe Außenspielfläche, die den Bedürfnissen der Kinder besser Rechnung trägt. In Falkenberg wird der Dorfteich naturnah gestaltet und unter Beteiligung der Bürger zu einem attraktiven Erholungspunkt entwickelt.

Bauernhofpädagogik

Neue Ruten, Lager und Schutzanstrich: Mit diesen Investitionen werden gleich zwei Bockwindmühlen in der Region zukunftsfest gemacht und die Mühlentradition langfristig zugänglich gehalten. Existenzgründer und kleine Betriebe profitieren ebenfalls von Leader-Mitteln. So entstehen ganzjährige Bildungsangebote im Bereich der Bauernhofpädagogik und ein Eiscafé erhält einen Zuschuss für neue Maschinen zur Zubereitung und Lagerung seiner Eiskreationen.

Bildung ist auch das Thema des ausgewählten Projekts des Vereins Dübener Heide. Im Rahmen einer Projektstelle sollen Bildungsangebote im Bereich nachhaltige Entwicklung erarbeitet werden und an Bildungseinrichtungen umgesetzt werden.

Alte Gebäude neu nutzen

Fördermittel in einem Umfang von 340 000 Euro werden in dieser Auswahlrunde an Projekte ausgereicht, die der Um- und Wiedernutzung von Gebäuden zur Schaffung eines Hauptwohnsitzes oder der altersfreundlichen Wohnraumanpassung dienen.

Um die in Aussicht gestellte Zuwendung zu erhalten, müssen die ausgewählten Projekttragenden ihre Förderanträge in die Bewilligungsbehörde des Landkreises Nordsachsen einbringen. Dort wird die Förderfähigkeit geprüft und die Bewilligung erteilt. Vorhaben, die in dieser Auswahlrunde kein positives Votum erhalten haben, können sich erneut bewerben.

Wie geht es mit Leader in der Dübener Heide weiter? Roland Märtz, Vorsitzender der LAG verdeutlicht: „Die Förderphase wird nächstes Jahr abgeschlossen. Wir haben derzeit noch freie Mittel in Höhe von circa 470 000 Euro, die wir ab 18. November in neuen Projektaufrufen bereithalten.“

Von LVZ

Einst trugen sie in der ehemaligen Garnisionsstadt Bad Düben Verantwortung für Nachfolge-Einrichtungen der Nationalen Volksarmee. Jetzt sind die Kommandeure außer Dienst und treffen nun dennoch wieder zusammen.

14.11.2019

In der schwierige Geschichte zum Straßenbau in Kossa und Durchwehna scheint Licht am Ende des Tunnels. Anlass dafür gibt eine Meldung über Geld, das die Landesdirektion Sachsen jetzt frei gegeben hat.

13.11.2019

Altes Handwerk erleben – das kann man in den Schauwerkstätten in Bad Düben. Die Mitglieder des Vereins Museumsdorf Dübener Heide luden nun in die sanierte Ölmühle ein, um die im Mai eröffneten Werkstätten erstmals in Aktion zu zeigen.

13.11.2019