Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Russischer Konsul freut sich über EM-Pokal aus Bad Düben
Region Bad Düben Russischer Konsul freut sich über EM-Pokal aus Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 04.10.2018
Der Bad Dübener Raik Zenger (Mitte) übergibt den selbst geschnitzten WM-Pokal an den russischen Senior Konsul Alexander Pikalew (3.v.r.) Quelle: Foto: privat
Bad Düben

Russland hat ihn – den Bad Dübener WM-Holzpokal. Der vom Holzschnitz-Künstler Raik Zenger geschaffene Samowar steht jetzt im Konferenzzimmer des Generalkonsulats der Russischen Föderation. Zenger hatte das gute Stück gemeinsam mit Axel Mitzka vom Verein Dübener Heide nach Leipzig gebracht. Empfangen wurden sie vom Senior Konsul, Alexander N. Pikalew, der sich zum einen über den Pott, zum anderen über die „fantastische Idee“ und noch mehr über die Tatkraft der Kurstädter freute, die den geschätzt 80 Kilogramm schweren Pokal in die dritte Etage des Hauses in der Turmgutstraße schleppten.

Flasche Wodka als Dankeschön

Zenger hatte anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaften im Sommer in Russland aus Pappelholz den Pokal in Samowar-Form mit der Kettensäge geschnitzt und angekündigt, dass er diesen dem Gastgeberland für Gastfreundschaft und Fairness widmen wollte. Für den Künstler gab es zum Dank eine Flasche guten Wodka und ein paar WM-Souvenirs.

Der Auftritt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Russland war eher kein Thema, vielmehr nutzten Zenger und Mitzka die Gunst der Stunde, um den Russen bei Tee und Keksen die Dübener Heide nahezubringen. Sie übergaben Prospekte des Naturparks, erzählten von der Schönheit der Landschaft und dem alljährlichen Kettensägewettbewerb. Mit Erfolg, denn Pikalew, der bisher vor allem den Süden von Leipzig bereiste, will nun auch den nördlichen Teil kennenlernen und die Heide besuchen.

Schon für andere Länder geschnitzt

Russland ist das dritte Land, das Raik Zenger anlässlich eines großen internationalen Fußball-Wettbewerbes auf diese Weise beschenkt. Der Kurstädter hatte bereits zur Weltmeisterschaft 2014 und Europameisterschaft 2016 Trophäen geschnitzt, die jetzt im Zeitgeschichtlichen Museum in Bonn und im Büro der isländischen Nationalmannschaft stehen.

Von Kathrin Kabelitz

50 Mädchen und Jungen aus der Bad Dübener Heide-Grundschule erlebten eine etwas andere Unterrichtsstunde in der Bibliothek. Buchautorin und Illustratorin Susanne Göhlich aus Leipzig war zu Gast.

04.10.2018

Wenn das neue NaturSportBad in Bad Düben fertig ist, soll die Fläche vor dem Bad zu einem Wanderrastplatz umgestaltet werden und touristisch somit eine Aufwertung erhalten.

04.10.2018

Seit Jahren wird durch die Landestalsperrenverwaltung am Ringdeich Schnaditz gearbeitet. Im vierten Bauabschnitt fanden in diesem Sommer die archäologischen Untersuchungen statt – dabei haben die Experten einiges entdeckt.

03.10.2018