Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Schnaditz: Ehemalige Parkgaststätte wird abgerissen
Region Bad Düben Schnaditz: Ehemalige Parkgaststätte wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 22.03.2019
Die ehemalige Parkgaststätte im Schnaditzer Schlosspark soll abgerissen werden.
Die ehemalige Parkgaststätte im Schnaditzer Schlosspark soll abgerissen werden. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Schnaditz

Die ehemalige Parkgaststätte im Schnaditzer Schlosspark soll bald abgerissen werden. Ein Förder-Bescheid aus dem Leader-Programm liegt jetzt im Bad Dübener Rathaus vor, das bestätigte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG). Der Abriss ist eine Ausgleichsmaßnahme für die Baumaßnahme Feuerwehrgerätehaus Schnaditz.

Anglerverein und Kohlhaas-Club hatten sich um Objekt bemüht

Wegen des einstigen Lokals hatte es Diskussionen gegeben, weil dieses durchaus als potenzielles Vereinsdomizil im Fokus stand. Mit Schloss Schnaditz und dem Kohlhaas-Club gab es einst zwei Vereine, die Schloss beziehungsweise Parkgaststätte nutzten. Aus beiden ging der Kohlhaas-Club Schloss Schnaditz hervor. „Zwei Domizile brauchte es aber nicht. Also sind wir komplett ins Schloss gezogen“, sagt Vize-Vereins-Chefin Heike Nyari, die auch im Ortschaftsrat sitzt.

Kohlhaas-Club nutzt das Bürgerhaus

Was zunächst trotz neuem Eigentümer kein Problem gewesen sei, dann aber zu einem wurde. Der Kohlhaas-Club nutzt seitdem das Bürgerhaus. Bemühungen um das Lokal habe es dann nochmal gegeben. Zusammen mit dem Angelverein wollte sich der Kohlhaas-Club um Sanierung und Pflege kümmern. Allerdings sei da die Wasserleitung schon gekappt, der alte Ofen ausgebaut gewesen. Die Stadt habe nicht sofort Nein gesagt, sondern das Ansinnen geprüft.

Stadt: Sanierung zu teuer

Denkbar wäre natürlich auch eine andere Ausgleichsmaßnahme gewesen, so Astrid Münster. Die Gaststätte sei aber nicht nutzbar, weil laut Wasserrahmenrichtlinie das Gebäude mit Kläranlage oder Zugang zur öffentlichen Kanalisation ausgestattet werden müsste. „Und das kostet so viel Geld, dass wir gesagt haben, wir reißen sie ab.“ Als nach der erfolgten Abstimmung mit dem Ortschaftsrat erneut Ambitionen geäußert wurden, das einstige Lokal für Vereine nutzen zu wollen, habe man sich dagegen entschieden. Um die Bausubstanz zu erhalten, hätte ebenso eine Menge Geld investiert werden müssen, so Münster.

Von kathrin Kabelitz