Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Weinbergsquelle: Jugendstil-Kleinod in Dübener Heide saniert
Region Bad Düben Weinbergsquelle: Jugendstil-Kleinod in Dübener Heide saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 04.09.2019
Die sanierte Weinbergsquelle wurde wieder eingeweiht. Quelle: Heike Nyari
Dübener Heide

Mit der Weinbergsquelle befindet sich am Eingang des Bad Schmiedeberger Ortsteils Weinberge ein entzückendes Kleinod. Von Bad Düben her kommend liegt sie an der Landstraße L 128 in einer Linkskurve und ist nicht zu übersehen.

Wie von Felix Saul zu erfahren ist, wurde die Einfassung in der Zeit des Jugendstils um 1920 errichtet und ist nunmehr etwa 100 Jahre alt. Laut Wissen des Bad Schmiedeberger Stadtchronisten wurde die Wasserstelle auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Otto Kelle hin eingefasst und hieß sogar eine Weile „Otto-Kelle-Quelle“. Sein Ansinnen war es, Wanderern und Kurgästen bei einem kühlen Schluck Wasser einen willkommenen Rastplatz zu bieten.

Vorerst nur eine Montage: So oder so ähnlich wird die Weinranke an der sanierten Weinbergsquelle aussehen. Quelle: Heike Nyari

Doch als man das nett gestaltete Areal Anfang des vorigen Jahrhunderts anlegte, war die Landstraße natürlich weit weniger befahren als heute. In jetziger Zeit bietet sich eine Rast eher am nahegelegenen Kuhteich auf der gegenüberliegenden Straßenseite an. Und genau dort fand nun eine kleine Einweihungsfeier statt, denn die Weinbergsquelle erfuhr in den zurückliegenden Monaten durch die Freunde der 4 Jahreszeiten eine fachgerechte Sanierung und Verschönerung.

Arbeiten waren ehrenamtlich

Das Mauerwerk wurde auf der Hangseite freigelegt, um eine Sperrschicht anzubringen und es somit vor Feuchtigkeit zu schützen. Nach der Entfernung alter Farbschichten und loser Teile verputzte Uwe Lehmann die Wände neu, die nach dem Trocknen einen neuen Farbanstrich erhielten. Die Quelleneinfassung ist mit zwei Bänken versehen, deren Sitzflächen abgeschraubt und aufgearbeitet wurden. Des weiteren waren kleine Pflasterarbeiten zu bewerkstelligen. Alle Arbeiten wurden ehrenamtlich ausgeführt und die Freunde der 4 Jahreszeiten konnten sich auch über Materialspenden freuen. Es sollte noch erwähnt werden, dass die Spenden, die am Tag des offenen Denkmals bei der Bad Schmiedeberger Turmwanderung im letzten Jahr zusammenkamen, ebenfalls dem Projekt zu Gute kamen.

Zum 100. Geburtstag alles wieder schick

Nun zum 100. Geburtstag also alles wieder schick! Trotz des engen Platzes direkt an der Quelle, ließen es sich die Akteure nicht nehmen, im Beisein des Bad Schmiedeberger Ortsbürgermeisters Michael Müller ein Band durchzuschneiden und mit einem Gläschen Sekt anzustoßen. Doch dem aufmerksamen Betrachter wird nicht entgangen sein, dass noch eine Kleinigkeit fehlt. Die Vorderseite war vor der Sanierung mit einer gemalten Weinranke verziert. Wie Veronika Pumpat versicherte, wird es demnächst eine neue Bemalung geben. Sie legte zur kleinen Einweihungsfeier bereits einen Entwurf vor.

Mitbringparty geplant

Jetzt schon mal vormerken: Am 29. September laden die Freunde der 4 Jahreszeiten zur endgültigen Übergabe an die Öffentlichkeit ein. Beginn ist 14 Uhr. „Wir nennen es Mitbringparty, wo jeder Gast eine Kleinigkeit zum gemütlichen Beisammensein beisteuern kann“, erklärt Veronika Pumpat. Gleichzeitig wird der neu gestaltete, etwa einen halben Kilometer entfernt gelegene Eichhörnchenrastplatz eingeweiht, für den Christian Seidel aus Schwemsal ein neues Eichhörnchen aus Eichenholz schnitzte.

Von Heike Nyari

Kindersachen gehen ganz schön ins Geld. Gebraucht können Eltern Schnäppchen machen – an drei Wochenenden im September wieder auf Kleiderbörsen in der Region.

04.09.2019

Am Sonntag ist Denkmal-Tag. In Eilenburg sind unter anderem Wasser-, Sorben- und Mauerturm geöffnet. Bad Düben lädt zu Rundgängen über die Amtshaus-Baustelle ein.

04.09.2019

Wie kommen die Dübener günstig an ein gut erhaltenes Fahrrad? Am 12. Oktober sind in der Kurstadt einige zu haben. Zudem wird an diesem Tag getrödelt – in dieser Form eine Premiere.

03.09.2019