Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 1,3 Millionen Euro fließen ins Stromnetz von Kitzscher und Borna
Region Borna 1,3 Millionen Euro fließen ins Stromnetz von Kitzscher und Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 17.07.2019
Mitnetz Strom ersetzt etliche Freileitungen bis Ende des Jahres in Kitzscher und Borna durch Kabel. Quelle: Martin Schutt
Anzeige
Kitzscher/Borna

Das Unternehmen Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom (Mitnetz Strom) investiert in diesem Jahr rund 1,3 Millionen Euro in verschiedene Baumaßnahmen, um die Qualität der Stromversorgung in Kitzscher und Borna zu verbessern. Der enviaM-Netzbetreiber plant mehrere Maßnahmen im Mittel- und Niederspannungsnetz.

Mehrere Schwerpunkte hat sich die Mitnetz Strom gesetzt, darunter sogenannte Netzverstärkungs- und -optimierungsmaßnahmen, um Strom aus erneuerbaren Energiequellen aufnehmen zu können. Ein weiterer Schwerpunkt besteht zudem im Austausch von veralteten Kabeln sowie der Ersatz von Freileitungen im Mittel- und Niederspannungsnetz durch neue Erdkabel.

Anzeige

Ortsteile Braußwig und Dittmannsdorf stehen im Fokus

Mit rund 407.000 Euro einer der größter Posten in der Gesamtinvestition sind die Freileitungen zwischen Kitzscher und Steinbach sowie zwischen Lindhardt und Bruchwiesen. Diese stammen noch aus dem Jahr 1975 und werden nun durch Kabel ersetzt, die zum einen weniger störanfällig sind und außerdem eine erhöhte Aufnahme von Strom aus regenerativen Energiequellen gewährleisten.

In Kitzschers Ortsteilen Braußwig und Dittmannsdorf wird Mitnetz Strom ebenfalls tätig. Hier werden auf mehreren Kilometern Länge Freileitungen durch Kabel ersetzt, unter anderem am Siedlerweg, entlang des Thierbacher Weges und der Dittmannsdorfer Straße sowie entlang des Wiesenweges, Mühlberger Straße und An der Schäferei bis hin zur Kläranlage Dittmannsdorf. Allein in Braußwig müssen zudem 29 Hausanschlüsse auf Kabelanschluss umgestellt werden. Und eben in die Bauarbeiten in diesen drei Ortsteilen investiert das Unternehmen mehr als eine halbe Million Euro.

Bauarbeiten auch in Bornas Ortsteilen

Für die Bornaer Ortsteile Eula, Gestewitz und Witznitz nimmt das Unternehmen insgesamt mehr als 300.000 Euro in die Hand. So werden bis Dezember dieses Jahres in Eula und Gestewitz die Freileitungen zwischen Tankstelle, Kirschallee und Pumpenanlage sowie in der Kirschallee durch Kabel ausgetauscht. Zudem bekommt die Kirschallee, wo ein Wechsel von 17 Hausanschlüssen auf Kabelanschluss notwendig ist, eine neue Kompaktstation.

In Witznitz erneuert die Mitnetz Strom die Transformatorenstation Altwitznitz und verlegt neue Kabel in Richtung Lobstädt. Grund für diese Maßnahme ist nicht die Verbesserung der Netzqualität, um Strom aus alternativen Quellen einspeisen zu können, sondern das Ende der technischen Nutzungsdauer von Station und bisherigen Freileitungen.

Von Julia Tonne