Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 54 Kandidaten bewerben sich für den Bornaer Stadtrat
Region Borna 54 Kandidaten bewerben sich für den Bornaer Stadtrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 28.03.2019
Für den Bornaer Stadtrat kandidieren 54 Leute. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

54 Kandidaten bewerben sich um die insgesamt 22 Sitze im künftigen Bornaer Stadtrat. Das geht aus den Wahlvorschlägen von Parteien und Wählervereinigungen hervor, die der Wahlausschuss der Stadt jetzt abgesegnet hat. Allerdings, macht Sören Rossa, Fachbereichsleiter Allgemeine Verwaltung im Bornaer Rathaus, klar, kann gegen die Wahlvorschläge noch bis zum Freitag (29. März) Widerspruch eingelegt werden. Der neue Stadtrat wird verkleinert und hat statt bisher 26 nur noch 22 Sitze.

„Bürger für Borna“ mit den meisten Kandidaten

Die längste Kandidatenliste haben die „Bürger für Borna“ (BfB) eingereicht. Darauf stehen 14 Bewerber, zu denen auch die sechs aktuellen BfB-Stadträte gehören. Spitzenkandidat ist der frühere Oberbürgermeister Bernd Schröter. Es folgen Maic Staudacher, seit 15 Jahren Stadtrat in Borna. Mit Thoralf Lang, Stadtrat seit 2014, und Thomas Stein kandidieren auch zwei ehemalige Vorsitzende des Bornaer Gewerbevereins für die BfB.

Spitzenkandidat der „Bürger für Borna“ ist der frühere Oberbürgermeister Bernd Schröter Quelle: Thomas Kube

Bornaer CDU schickt zehn Leute ins Rennen

Die CDU schickt zehn Kandidaten ins Rennen. An der Spitze steht Ingrid Tietze. Die Lehrerin sitzt seit 2004 im Stadtrat, nachdem sie nach der Eingemeindung von Wyhratal einen der Plätze für die einstmals selbstständige Gemeinde und im Süden der Stadt eingenommen hatte. Fraktionschef Roland Wübbeke, Stadtrat seit 1999, steht auf dem zweiten Platz. Von den aktuellen CDU-Stadträten tritt außerdem nur noch Sylvio Weise an. Einer der Kandidaten ist auch der CDU-Ortsverbandsvorsitzende und Blau-Gelb-Borna-Präsident Henry Kunze.

Alle Bornaer Linken-Stadträte kandidieren erneut

Bei den Linken treten alle sechs derzeitigen Stadträte erneut an. Spitzenfrau Ines Graichen, die Fraktionsvorsitzende, auf Platz eins, ebenso wie Tino Johne, Lutz Lettau, Andreas Schons, Peter Finke und Frank Feldmann. Insgesamt umfasst die Linken-Kandidatenliste neun Namen. Feldmann, Jahrgang 1940, ist einer der beiden dienstältesten Bornaer Stadträte. Er ist Stadtrat seit dem Einheitsjahr 1990.

Bei den Linken tritt Spitzenfrau Ines Graichen, die Fraktionsvorsitzende, auf Platz eins an. Quelle: Eiltzer. Gerd

SPD in Borna tritt mit neun Leuten an

Das gilt auch für Klaus Sachse von der SPD. Der Mann mit Geburtsjahr 1932 gehört zu den Gründungsmitgliedern der SPD nach der Wende und ist ebenfalls seit 1990 Stadtrat. An der Spitze der SPD-Kandidatenliste steht der langjährige Fraktionschef und Ortsverbandsvorsitzende Oliver Urban. Von den bisherigen Stadträten auf SPD-Ticket will es außerdem Michel Zurbrügg noch einmal wissen. Unter den SPD-Kandidaten ist zudem der Vorsitzende der Jusos im Landkreis Leipzig, Carlo Hohnstedter.

Bekannte Namen auf der Bornaer AfD-Liste

Auch bei der AfD tauchen bekannte Namen auf der Kandidatenliste auf. Die AfD hat neun Kandidaten, an deren Spitze mit Reinhard Jöricke ein alter Bekannter steht. Jöricke saß schon von 1999 bis 2004 im Stadtrat, seinerzeit für die Fraktion der Bürgerinitiative Soziales Sachsen (BISS), einer Wählervereinigung, die Ende der 90er-Jahre aus den Protesten gegen die Straßenausbaubeiträge in Sachsen entstanden war. Jöricke hatte bis vor Kurzem seinen Hauptwohnsitz in Bad Lausick. Erfahrung als Stadtrat hat auch Jürgen Müller. Der Mann aus Neukirchen saß von 2004 bis 2009 im Stadtrat, damals für die Linken. Vorher war er bei der BISS.

Simone Boden,tritt für die Freien Wähler Borna an. Quelle: privat

Lutz-Egmont Werner zieht sich zurück

Drei Kandidaten haben die Freien Wähler Borna (FWB) aufgestellt, die aktuell mit Lutz-Egmont Werner einen Stadtrat stellen. Der Mann, der 1990 als erster Bürgermeister im Zuge von freien Wahlen ins Rathaus einzog, tritt nicht mehr an. Dafür mit Simone Boden eine Frau, die seit Jahren Gast in den Stadtratssitzungen und als hartnäckige Fragerin bekanntgeworden ist.

Von Nikos Natsidis

Borna Verwaltungsausschuss - Rötha plant mit Doppelhaushalt

Der Verwaltungsausschuss von Rötha berät am Donnerstag den Entwurf für den Haushaltplan. Die Stadt plant für zwei Jahre und will Sanierungsrückstände aufarbeiten.

28.03.2019

Eine neue Baumpflanzaktion haben Förderschüler aus Elstertrebnitz und ihr Partnerunternehmen Mibrag durchgeführt. Mit der Stiftung Wald für Sachsen schlossen sie eine Lücke auf der Kippe Regis-Breitingen.

27.03.2019

Hinter dem sperrigen Namen Kreisentwicklungskonzept verbirgt sich der Plan, wie es sich in Zukunft im Landkreis Leipzig leben soll. Darüber diskutierten 30 Bürger am Dienstag im Grimmaer Ortsteil Beiersdorf. Noch bis Sonntag kann online mitgeredet werden.

27.03.2019