Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Autobahnbau: Für den Verkehr in Bornas Norden wird es ab Montag eng
Region Borna Autobahnbau: Für den Verkehr in Bornas Norden wird es ab Montag eng
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 24.06.2017
Autobahnbau bei Borna. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Der voranschreitende Bau der Autobahn 72 führt mit Ferienbeginn zu neuen Verkehrseinschränkungen im Norden von Borna. Dort soll in den nächsten Wochen die neue Achse eingebunden werden, die von der im Bau befindlichen künftigen Anschlussstelle Borna-Nord kommt. Laut Mitteilung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) soll das bei fließendem Verkehr erfolgen.

Die Arbeiten sind laut Lasuv ab Montag für sechs Wochen vorgesehen und zwar in zwei Bauphasen. In Phase eins wird eine Mittelstreifenüberfahrt auf der B 95 gebaut. Dazu wird der Verkehr nach Leipzig und in Richtung Chemnitz am Ampelknoten auf je einen Fahrstreifen eingeschränkt, wobei das nur „während tatsächlicher Bauaktivitäten“ der Fall sein soll. Die rechte Fahrspur, die geradeaus in die Stadt führt, bleibt erhalten.

In der zweiten Bauphase wird eine neue Fahrspur in Richtung Chemnitz gebaut. Während dieser Zeit kann der Verkehr laut Lasuv in Richtung Leipzig ohne Einschränkungen fließen, in Richtung Chemnitz steht dann während tatsächlicher Bauzeit nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Wie es heißt, bemühe sich die Straßenbaubehörde, die Einschränkungen auf „das zeitliche Minimum von wenigen Wochen“ zu beschränken. Der Bau erfolge „bewusst in den Sommerferien, da hier das Verkehrsaufkommen im Berufsverkehr weniger stark ist“, heißt es.

Autofahrer müssen dennoch damit rechnen, dass sich die in Stoßzeiten schon jetzt auftretenden Staus noch verschärfen. Die Stadtverwaltung Borna hat in dem Zusammenhang angekündigt, dass zur Verbesserung des Verkehrsflusses während der Bauzeit die Grünphase der Ampeln für den Durchgangsverkehr verlängert werden soll.

Von André Neumann