Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bau der neue Kita in Kitzscher hat begonnen
Region Borna Bau der neue Kita in Kitzscher hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 07.11.2019
In Kitzscher hat der Bau einer neuen Kindertagesstätte begonnen. Quelle: André Neumann
Kitzscher

In Kitzscher hat der Bau einer neuen Kindertagesstätte begonnen. Seit gut anderthalb Wochen bereiten Mitarbeiter der Firma Geithainer Tief- und Straßenbau (GTS) auf der Baustelle an der Trageser Straße den Untergrund vor. Noch in dieser Woche werden voraussichtlich die ersten Fundamente gegossen.

Der Bau begann so zügig, dass nicht einmal Gelegenheit für einen symbolischen ersten Spatenstisch war, wie Bürgermeister Maik Schramm (Freie Wähler) jetzt auf der jüngsten Sitzung des Stadtrates sagte. „Ich freue mich aber, dass es losgegangen ist. Denn wir haben erheblichen Druck“, unterstrich er die Dringlichkeit des Baus.

Die Grafik zeigt eine Außenansicht des neuen Kindergartens in Kitzscher, der in rund einem Jahr fertig sein soll. Quelle: Beier Steiner Architekten und Ingenieure

Neue Kita neben der Kindertagesstätte „Wirbelwind“

In der neuen Kindertagesstätte, die unmittelbar neben der Kindertagesstätte „Wirbelwind“ stehen wird, sind 26 Krippenplätze vorgesehen und 28 Plätze für Mädchen und Jungen im Kindergartenalter. Der Massivbau soll so ausgeführt werde, dass er bei Bedarf erweitert werden kann.

Lesen sie auch:

Bürgermeister Schramm rechnet mit einer Bauzeit von rund einem Jahr. „Wir hoffen, dass im April der Rohbau fertig ist, das hängt aber auch vom Wetter ab“, sagte er der LVZ. Bei den Kosten spricht Schramm mittlerweile von rund zwei Millionen Euro. Bei der Auftragsvergabe für den Rohbau im Stadtrat war Ende September noch von rund 1,8 Millionen die Rede. Für den Bau bekommt die Stadt Fördermittel aus dem Stadtumbau-Programm.

In Kitzscher hat der Bau einer neuen Kindertagesstätte begonnen. Quelle: André Neumann

Geänderte Verkehrsführung in der Straße des Friedens

Wegen des Neubaus kommt es zu einer geänderten Verkehrsführung im Bereich von Straße des Friedens, Birkenstraße und Pappelstraße. Ein Teil der Straße des Friedens wird von der Baustelle in Anspruch genommen und steht für den Straßenverkehr nicht mehr zur Verfügung.

Weil die beiden Kindertagesstätten später ein gemeinsames Außengelände haben sollen, wird es voraussichtlich dauerhaft bei dem Zustand bleiben, dass die Straße des Friedens eine Sackgasse ist.

Auf ihrer Internetseite macht die Stadtverwaltung auf die geänderte Verkehrsführung aufmerksam. „Ein Ausfahren über die Birkenstraße in die Trageser Straße ist verboten“, heißt es dort. In der Bürgerfragestunde der jüngsten Stadtratssitzung bemängelte ein Anwohner die seiner Ansicht nach unvollständige Beschilderung der neuen Verkehrssituation. Vor allem fehle ein Hinweis auf die Sackgasse.

Rund um die Baustelle muss der Straßenverkehr neu organisiert werden. Quelle: André Neumann

Bürgermeister Maik Schramm kündigte in dem Zusammenhang eine Neuorganisation der Verkehrsbeziehungen und eine komplette Neubeschilderung für diesen Bereich an. Weil erst die dafür erforderlichen Verkehrszeichen beschafft werden müssten, werde es bis dahin noch zwei bis drei Wochen dauern.

Und er machte im Stadtrat noch eine weitere Ankündigung: Statt des verpassten ersten Spatenstiches soll es demnächst eine feierliche Grundsteinlegung für die neue Kindertagesstätte geben.

Von André Neumann

Seit Jahren schon unterstützt die katholische Gemeinde Borna Bedürftige in Rumänien. Auch in diesem Jahr werden wieder Spenden in Form von Weihnachtspäckchen und Geld benötigt.

07.11.2019

An der Ecke Sachsenallee und Leipziger Straße sind die Bagger vorgefahren. Derzeit wird dort das Restaurant Jungmann dem Erdboden gleichgemacht. Bis 2020 entsteht auf dem Gelände der neue Aldi-Markt.

06.11.2019

3,5 Millionen Euro investiert die Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft in den Bau zweier Stadtvillen. Künftige Mieter können sich die Häuser beim Tag der offenen Baustelle ansehen.

06.11.2019