Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Betrüger unterwegs – Senioren im Visier
Region Borna

Betrüger in Leipzig, Borna und Rötha unterwegs

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 04.09.2020
Betrüger suchen sich oft gezielt ältere Opfer. Quelle: www.imago-images.de
Anzeige
Leipzig/Rötha/Dreiheide/Borna/Taucha

Sie gaben sich als Polizeibeamte, Staatsanwälte und Notare aus: Am Donnerstag haben in insgesamt fünf Fällen Personen aus Leipzig, Rötha, Dreiheide, Borna und Taucha Anrufe von Betrügern erhalten. Nach Polizeiangaben tischten die Unbekannten den drei weiblichen und zwei männlichen Geschädigten verschiedene Geschichten auf. So wurde in zwei Fällen behauptet, es seien Täter geschnappt worden, die Unterlagen mit persönlichen Angaben der Angerufenen bei sich getragen hätten.

In zwei weiteren Fällen wurde den Geschädigten gedroht, ihnen stehe eine Verhaftung bevor, weil sie im Ausland Straftaten begangen hätten. Ein falscher Notar forderte zudem eine Gebühr in Höhe einer dreistelligen Summe in Form von Amazongutscheinen zur Auslösung eines angeblichen Gewinns.

Anzeige

Die Täter scheinen sich bei der Auswahl ihrer Opfer auf ältere Menschen konzentriert zu haben – so waren die Geschädigten 60,79, 81, 85 und 90 Jahre alt. Allerdings kam es in keinem der Fälle zur Geldübergabe, da sich die Frauen und Männer entweder Verwandten oder direkt der Polizei anvertrauten. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Betrugs und Amtsanmaßung.

Von lvz.