Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: Autor Michael Potkownik schreibt über die Liebe
Region Borna Borna: Autor Michael Potkownik schreibt über die Liebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 18.02.2019
Michael Potkownik ist von der Historie etwas abgerückt und schreibt auch Liebesgeschichten. Quelle: Julia Tonne
Borna

Die Liebe hat viele Gesichter, sie ist vergänglich, kann unglaublich weh tun und Liebende verzweifeln lassen. Sie kann aber noch etwas anderes: Kraft geben. Vier Gesichter der Liebe hat der Bornaer Autor Michael Potkownik in seinem neuen Buch „Von Anfang an“ beschrieben, das jetzt im Stuttgarter Verrai-Verlag erschienen ist. Am 22. Februar liest er daraus im Stiehl.

Mit dem Buch wagt sich Potkownik an ein neues Thema, lässt die Historie und damit den Reformator Martin Luther und Mönch Johannes hinter sich, um sich vollkommen unterschiedlichen Geschichten zu widmen, die alle unter das Gefühl der „Liebe“ fallen.

Potkowniks Roman handelt von tragischer Liebesgeschichte

Zum einen geht es in seinem neuen Werk um Michael und Kristina (Ähnlichkeiten mit dem Autor sind in diesem Fall nicht rein zufällig), die einem Reporter einen Einblick in ihre tragische Liebesgeschichte geben. Zum anderen erzählt Potkownik von einem Chorsänger, der sich in seine Chorleiterin verliebt und erst nach einem Unfall und einer langen Zeit der Sehnsucht zu ihr findet.

Doch Liebe gibt es nicht zwischen Mann und Frau, sondern auch zwischen Kindern und Eltern. Auch davon erzählt das Buch. Ein Sohn muss miterleben, wie seine Mutter ihr Gedächtnis verliert. Und genau das stellt seine Liebe zu ihr auf eine harte Probe. „Die Geschichten und auch darin vorkommende Details beruhen zum Teil auf wahren Begebenheiten“, erzählt Potkownik, der in Borna als Theaterregisseur, Drehbuchschreiber und Schauspieler bekannt ist.

Das Buch „Von Anfang an“ ist zunächst mit einer Auflage von 1500 Stück erschienen und in der Bornaer Buchhandlung erhältlich. Dass Potkownik nicht nur historische Romane schreiben kann, hat er bereits mit seiner Kurzgeschichte „Das hast Du mir nie gesagt“ bewiesen. Es ist ein Blick zurück auf seine Jugendliebe, die er während eines Klassentreffens wiedersieht. Und in gewisser Weise ist dieses kurze Manuskript der Anfang der ersten Geschichte „Kristina und Michael“.

Aus Roman soll vielleicht ein Drehbuch werden

Daraus will der Autor in den kommenden Monaten zudem ein Drehbuch machen. „Vielleicht entsteht ein Film oder ein Theaterstück daraus“, überlegt er. Gerade die Jugendliebe sei so unvergesslich, dass jeder Leser und Zuschauer mitfühlen könne. Dennoch: So ganz ohne Historie kommt Potkwonik in seinen Liebesgeschichten nicht aus. So spielt die vierte Episode im 10. Jahrhundert und rückt eine Liebe in den Fokus, die es nicht geben darf.

Kaum ist sein nunmehr fünfter Roman auf dem Markt, schreibt Potkownik schon am nächsten. Unter dem Arbeitstitel „Leben mit der Kohle“ will der gelernte Bergbauingenieur in die Geschichte des Bergbaus eintauchen – und die daraus resultierenden Arbeits- und Lebensbedingungen beleuchten.

Bis es soweit ist, können Bücherratten erst einmal die vier Geschichten über die Liebe kennen lernen, mit fühlen, mit hoffen, mit weinen. Potkownik liest am 22. Februar um 19 Uhr in Stiehls Gastro Paradise, Roßmarktsche Straße 12. Sein Roman kostet 13,90 Euro.

Von Julia Tonne

Das Mitteldeutsche Revier, zu dem das Kraftwerk Lippendorf und der Tagebau Vereinigtes Schleenhain gehören, muss sich für die Zeit nach der Kohle rüsten. Über Chancen und Risiken des Strukturwandels sprach die LVZ mit Henry Graichen (CDU), Landrat des Landkreises Leipzig.

25.02.2019

Mit Pyrotechnik experimentierten Jugendliche am Sonntag auf einem Spielplatz in Kitzscher. Der Polizei zufolge wollten sie damit einen Papierkorb aus Beton sprengen. Aber das konnte verhindert werden.

18.02.2019

Mit Betäubungsmitteln und mehreren Tausend Euro im Gepäck ist ein Thüringer am Sonntag in Borna aufgeflogen. Er wollte in Thräna abhauen, ist jedoch von der Polizei gefasst worden.

18.02.2019