Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: Bei den Modelleisenbahnern rollt es
Region Borna Borna: Bei den Modelleisenbahnern rollt es
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 30.12.2018
Die digitale Anlage war ein echter Hingucker bei der Ausstellung der Bornaer Modelleisenbahner. Quelle: Julia Tonne
Borna

Wenn die Bornaer Modellbahner traditionell zwischen Weihnachten und Silvester ihre Vereinsräume öffnen, werden sie förmlich von neugierigen Zuschauern überrannt. Schon am Freitagvormittag waren Blicke auf die Anlagen nur schwer zu erhaschen, am Wochenende war es ähnlich. „Unser Publikum ist ausgehungert“, begründete Vereinsvorsitzender Jens Thieme den Ansturm.

Geduld musste haben, wer die Fahrten der Güter- und Personenzüge verfolgen wollte. Denn die einzelnen Anlagen wurden im wahrsten Sinne des Wortes belagert. Besonderer Andrang herrschte an der digitalen Anlage, an der die Mitglieder seit nunmehr 13 Jahren bauen. „Das ist unsere Superanlage mit modernster Technik“, schwärmte Thieme, 21 Züge drehen hier ihre Runden – gesteuert von einer speziellen PC-Software.

Ganz ohne menschliche Hilfe geht’s nicht

„Vereinfacht gesprochen, empfangen die Lokomotiven Befehle vom Rechner, jede Lok hat sozusagen eine eigene Adresse“, erklärte Mario Wiener, der gemeinsam mit Thomas Knüppe für den Fahrbetrieb zuständig war. Allerdings: So ganz ohne menschliche Hilfe funktioniert es dann doch nicht. Weil durch steigende Luftfeuchtigkeit das Holz der Modellbauplatten arbeitet und sich daher auch mal Schienen verziehen können, springen durchaus ab und an Waggons aus den Gleisen. Weshalb beide Modellbaufans stetig dabei waren, hier und da kleine Störungen zu beseitigen.

Jedes Jahr laden die Bornaer Modelleisenbahner zwischen Weihnachten und Silvester in ihre Bastelstube ein.

Auch der Gastverein EMC 78 aus Halle setzt seit mehreren Jahren auf Digitalisierung beim Modellbau. „Das hat den Grund, dass mit der Software viel mehr Möglichkeiten bestehen, die Züge fahren und halten zu lassen“, begründete Martin Mory. Unter anderem sei es möglich, dass die Züge selbstständig abkoppeln. Mit anderen Worten: „Bei Pünktlichkeit und Service sind wir der Deutschen Bahn weit voraus“, so Mory.

Nachwuchs mit Erweiterung der Anlagen betraut

Ganz traditionell ging es an den drei Ausstellungstagen im Raum des Nachwuchses der Bornaer Modelleisenbahner zu. Hier fuhren die Züge noch mit Hilfe der manuellen Steuerung. Und nebenbei waren der 14-jährige Dustin und der 15-jährige Steve damit beschäftigt, die Anlage landschaftlich zu erweitern.

Um eine solche Erweiterung für die Alpen-Anlage kümmerte sich nebenan Juliane Gutwasser. Sie zeichnete das Alpenpanorama auf Grundlage von Fotos. Der erste Teil ihres Könnens war bereits Bestandteil der Modelleisenbahnplatte, ein zweiter folgt wohl in den kommenden Tagen. „Denn ein paar Tage brauche ich bei diesen Dimensionen schon“, verriet sie.

Physik-Nachhilfe und Begeisterung an den Anlagen

Dass alles seine Zeit braucht – und Geduld – war auch bei Frank Feldmann zu sehen. Er zeigte verschiedene Modelle von Dampfmaschinen, unter anderem einen zweizylindrischen Heißluftmotor. „Er wandelt Wärmeenergie in mechanische und elektrische Energie um“, erläuterte er den Zuschauern. Feldmann wartete zudem mit einer Besonderheit auf: ein durch eine Dampfmaschine angetriebenes Karussell.

Ein begeisterter Zuschauer am Wochenende war der zweijährige Linus. Seine Großeltern Silvia und Uwe Beck waren mit dem Knirps aus Böhlen gekommen, um ihm die Welt der Modellbahnen zu zeigen. Zwar hat Opa Uwe noch eine H0-Bahn, „aber die fährt nur noch selten“. Kein Wunder also, dass Linus stundenlang vor den einzelnen Anlagen ausharrte.

Von Julia Tonne

Borna 14000 Euro für Förderprojekte - Neukieritzscher Stiftung wird zehn Jahre

Die Stiftung „Lebendige Gemeinde Neukieritzsch“ will im nächsten Jahr zwei Projekte unterstützen. Im Jahr 2010 war zum ersten Mal Geld für gemeinnützige Projekte ausgereicht worden

30.12.2018

Die Stadt Böhlen braucht einen neuen Verwalter für ihre kommunalen Wohnungen. Zwar einigte sich der Stadtrat auf den Bewerber, nicht aber auf den endgültigen Vertrag zwischen Stadt und Verwalter.

30.12.2018
Borna Klinik für Frauenheilkunde - Neuer Chefarzt tritt in Borna Dienst an

Mit Anfang des neuen Jahres tritt Dr. Jens Einenkel seinen Dienst in der Bornaer Sana Klinik an. Der 51-Jährige wird neuer Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin.

30.12.2018