Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: Keine Lärmmessung in Bahnhofstraße
Region Borna Borna: Keine Lärmmessung in Bahnhofstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 10.05.2019
Sorgt für Anwohnerbeschwerden: das neue Pflaster in der Bornaer Bahnhofstraße. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

In der Bornaer Bahnhofstraße wird es vorerst keine Lärmmessung geben. Das hat Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) jetzt erklärt. Sie reagierte damit auf Forderungen von Anwohnern, die sich seit Monaten über den gestiegenen Lärm in der Bahnhofstraße im Bereich Wettinstraße beschweren (die LVZ berichtete).

Beschwerden in der Bornaer Bahnhofstraße

Die Stadt habe das Gespräch mit dem Landratsamt als zuständiger Emissionsschutzbehörde gesucht und um eine Lärmmessung gebeten, um „nachträglichen Einwänden und Beschwerden der Anwohner wegen einer erhöhten Lärmbelästigung gerecht zu werden“. Die Kreisverwaltung habe daraufhin erklärt, dass eine solche Messung von ihrer Seite nicht möglich sei, weil dazu nur spezialisierte Büros in der Lage seien.

Auf eine entsprechende Anfrage bei einem derartigen Büro habe die Stadt die Auskunft erhalten, „dass die gewünschte Messung nicht sachgerecht erfolgen könne, und es wurde eine Lärmberechnung vorgeschlagen“, so die Oberbürgermeisterin. Und weiter: „Dies erscheint uns nicht zielführend.“

Borna müsste 200 000 Euro zurückzahlen

Gleichzeitig habe sich die Stadt mit der Frage an den Fördermittelgeber gewandt, inwieweit Veränderungen an der Straße vorgenommen werden könnten, ohne Fördergelder zurückzahlen zu müssen. Dabei würde es sich immerhin um 200-000 Euro handeln, wie Luedtke bereits vor einigen Wochen erklärt hatte. Eine abschließende Entscheidung sei dazu aber noch nicht gefallen.

Bauarbeiten in der Bornaer Sachsenallee

Die Oberbürgermeisterin sagte weiter, sie verwahre sich ausdrücklich gegen die Behauptung, „wir als Stadt wollten die Angelegenheit aussitzen“. Mit der Anbringung einer Geschwindigkeits-Messtafel habe die Stadt „einen weiteren Schritt unternommen, der dabei helfen kann, darauf hinzuwirken, dass Autofahrer den Bereich mit angemessener Geschwindigkeit befahren“.

Luedtke räumte ein, dass die Bauarbeiten in der Sachsenallee zu einem deutlich höheren Verkehrsaufkommen in der Bahnhofstraße führen. „Doch mit der absehbaren Fertigstellung dieser Arbeiten wird sich diese Belastung für die Anwohner auch wieder deutlich reduzieren“.

Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke hält Lärmmessungen in der Bahnhofstraße nicht für notwendig. Quelle: LVZ-Archiv

Abgrenzung in der Bornaer Bahnhofstraße

Wesentliches Ziel beim grundhaften Ausbau der Bahnhofstraße mit den dafür genutzten Geldern aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Efre) sei die Reduzierung der Kohlendioxidemissionen in der Bahnhofstraße gewesen. Das sollte durch eine Verkehrsberuhigung und Geschwindigkeitsreduzierung erreicht werden. Deshalb sei der Straßenquerschnitt der Bahnhofstraße – wenn auch nur optisch – verringert worden. Zudem sei die Stellfläche für den Stadtbus direkt im Straßenbereich eingeordnet und der Platzbereich durch Pflaster in beide Richtungen abgegrenzt worden.

Planungen im Bornaer Bauausschuss

Die gesamten Planungen seien ein Jahr vor Beginn der Arbeiten im Bauausschuss und einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt worden. Unmittelbar vor dem Baustart seien zudem alle Anwohner noch einmal persönlich zu einer Informationsveranstaltung ins Rathaus eingeladen worden, so die Oberbürgermeisterin. An keiner Stelle dieses Prozesses seien gegen die Planungen Einwände erhoben worden.

Krach in der Bornaer Bahnhofstraße

Anwohner hatten sich bereits vor Monaten in einem Brief über den Krach, besonders in den Abendstunden beschwert. Einige von ihnen haben mittlerweile ihre Schlafzimmer auf die Hinterseite der Gebäude verlegt.

Von Nikos Natsidis

Seit der jüngsten Sanierung des Röthaer Schlossteiches fehlt auf dessen Insel das Schloss-Modell. Das alte war baufällig und musste entfernt werden. Für ein neues werden jetzt Stifter gesucht.

10.05.2019

Fahrzeuge über Fahrzeuge belagern am Sonnabend den Bornaer Marktplatz. Von 9 bis 15 Uhr laden LVZ und Autohäuser der Region zum mittlerweile 17. Autofrühling ein.

10.05.2019

Der Leiter des Kreisumweltamtes hat einen geplanten Besuch in Neukieritzsch wegen Krankheit abgesagt. Damit muss die Gemeinde noch länger auf Antworten auf einen offenen Brief warten, der das Abfalllager in Lobstädt betrifft.

10.05.2019