Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: Petra Weisheit verlässt die Dinterschule in den Ruhestand
Region Borna Borna: Petra Weisheit verlässt die Dinterschule in den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 01.07.2019
Kniffliger als der Stundenplan kann keine Knobelaufgabe sein. Der Stundenplan wird Petra Weisheit fehlen. Quelle: Julia Tonne
Borna

Zehn, neun, acht, sieben: Petra Weisheit zählt die Tage rückwärts. Und davon sind es nur noch wenige, bis sie nach 42 Jahren Schuldienst in den Ruhestand geht – und bis die Dinterschule in Borna auf ihre langjährige stellvertretende Schulleiterin verzichten muss.

Als Weisheit 1977 gleich nach ihrem Studium begann, Mathe und Chemie zu unterrichten, fiel es ihr alles andere als leicht, das in Borna zu tun. „Eigentlich wollten mein Mann und ich in Thüringen sesshaft werden“, gibt sie zu. Allerdings fand sie schneller Gefallen an Borna, als sie gedacht hatte. „Nach wenigen Tagen fühlte ich mich hier zuhause.“ Was sicherlich auch an der Schule lag. „Die Schüler waren toll, die Kollegen ebenfalls.“

Der Stundenplan ist Petra Weisheits bester Freund

Vor 28 Jahren dann kam überraschend die Frage, ob sie sich den Posten des stellvertretenden Schulleiters vorstellen kann. „Von heute auf morgen hatte ich Zeit zum Nachdenken“, erinnert sich die heute 63-Jährige. Und um die Entscheidung etwas voranzutreiben, ließ es sich der damalige Schulleiter nicht nehmen, sie zuhause zu besuchen, um sie zu überzeugen.

Das Ergebnis war schnell klar – Weisheit sagte zu. Und fand in gewisser Weise eine weitere Berufung. „Schon Lehrer zu werden, war ein Traum“, erklärt sie. Die zusätzliche Aufgabe sei dann noch das I-Tüpfelchen gewesen. Denn Weisheit knobelt gerne und löst schwierige Rätsel. Und was ist komplizierter, als einen Stundenplan zu bauen? „Der Stundenplan ist mein bester Freund“, sagt sie – und meint das keineswegs ironisch. Zu sortieren, welche Klasse wann und bei wem Unterricht hat, sei eine wunderbare Knobelaufgabe – die zum Glück jedes Jahr neu zu lösen sei.

Mit dem Ruhestand kommen Reisen und Lesetage

Keine Frage also, dass ihr der Stundenplan mit seinen hunderten Kärtchen und Symbolen fehlen wird. Genauso wie die Kollegen und die Schüler. „Die Schule ist mein Zuhause“, macht sie deutlich. Dennoch sei nun Schluss, sie gehe gemeinsam mit ihrem Mann, bislang Schulleiter in Hartha, in den Ruhestand. Und eben dieser gehe mit viel Entspannung einher. Kein Wecker, keine Uhr, kein Termindruck: Weisheit ist doch gespannt, ob ihr die Umstellung gelingen wird.

Helfen dabei sollen Bücher, am besten Biografien und Familiensagen. Helfen werden allerdings auch Reisen. Österreich und Italien stehen auf dem Plan. Noch in einiger Ferne, aber dennoch spruchreif ist eine Weltreise. Allerdings will Weisheit auch künftig für die Dinterschule da sein (als Fördermitglied) und Kontakt halten.

Petra Weisheit hinterlässt große Lücke in der Dinterschule

Vor allem aber wird sie öfter in ihrem Büro vorbeigucken. Dort übernimmt zwar Lehrerin Heike Thomas ihren Posten, die aber wiederum freut sich, wenn am Stundenplan zwei stehen und Kärtchen hin und her schieben, bis alles passt. „Langweilig wird meinem Mann und mir nicht, schon weil wir außerdem einen Enkel haben, für den wir jetzt mehr Zeit aufbringen können“, sagt sie.

Für Schulleiter Frank Ziemann wird Weisheit eine große Lücke hinterlassen. „Die ganze Organisation ist ihr immer gut von der Hand gegangen. Und auch menschlich wird sie fehlen“, betont er. Mit Weisheit verliere das Kollegium eine geachtete und humorvolle Kollegin.

Von Julia Tonne

Ein Fahrrad im Wert von 650 Euro ist in der Böhlener Kirchstraße gestohlen worden. Der Besitzer hatte es mit einem Panzerschloss gesichert. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

01.07.2019

Das Groitzscher Naturschutzzentrum öffnete seine Gartentüren und lud zu Rundgängen, Naturquiz, Kaffee und Kuchen ein. Viele Gäste unterschrieben die Petition zum Schutz der Bienen.

01.07.2019

Boxen ist längst keine reine Männersache mehr. Das wurde jetzt beim Tag der offenen Tür des SC Borna deutlich.

02.07.2019