Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer Feuerwehr mit Rekordzahl bei Einsätzen
Region Borna Bornaer Feuerwehr mit Rekordzahl bei Einsätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 17.03.2019
Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen wurden während der Hauptversammlung vergeben. Quelle: Hans-Robert Scheibe
Borna

Wesentlich häufiger als 2017 musste die Feuerwehr Borna im vergangenen Jahr ausrücken – die Kameraden wurden zu 334 Einsätzen gerufen, „eine Steigerung um 64 Prozent im Vergleich zu 2017“, machte der Bornaer Stadtwehrleiter Tino Reim während der Jahreshauptversammlung am Sonnabend deutlich.

Wehr wird allein zu 111 Bränden gerufen

Allein zu 111 Bränden wurde die Wehr gerufen, darunter 27 Wohnungsbrände und 25 Brände auf landwirtschaftlichen Flächen und Ödland. „Das regenarme Frühjahr und der heiße trockene Sommer führten bei den Kameraden zu einer extremen Belastung“, erklärte Reim. Zumal die ehrenamtlichen Helfer nicht nur als Retter und Löschkräfte unterwegs waren, sondern auch als „Gärtner“. Mehrmals rückten sie in verschiedenen Stadtteilen an, um Straßenbäume zu bewässern.

Nicht nur die Trockenheit und Hitze machten der Feuerwehr mit ihren sechs Ortswehren im zu schaffen, andere Wetterkapriolen sorgten ebenfalls dafür, dass die Kameraden kaum zur Ruhe kamen. So rückten sie alleine 61 Mal wegen Sturmschäden aus. Sturmtief Friederike war im Januar 2018 über das Land gefegt und hatte etliche Schäden und stundenlange Stromausfälle zur Folge.

Landfunkstelle in Borna erstmals dabei

„Über die Notstromversorgung nahm zum ersten Mal die ortsfeste Landfunkstelle im Bornaer Gerätehaus ihre Arbeit auf“, erklärte der Stadtwehrleiter. Innerhalb weniger Stunden seien mehr als 40 Einsätze eingelaufen. Auch die Gerätehäuser der Ortswehren mussten damals an die Notstromversorgung angeschlossen werden, schon „weil sie als Anlaufstellen für die Bürger dienten“. Das Bornaer Gerätehaus wurde erst kürzlich wieder zur Landfunkstelle. Als Sturm Eberhard wütete, waren 88 Kameraden einsatzbereit.

Etliche Fehlalarme gehen auf das Konto des Rathauses

Laut Reim gab es im vergangenen Jahr 48 Fehlalarme, 39 davon seien durch Brandmeldeanlagen ausgelöst worden. Das Bornaer Rathaus spielte dabei keine unwesentliche Rolle. Das Jahr 2018 war noch keine 56 Stunden alt, da hatten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borna schon ihren fünften Einsatz absolviert, weil die Brandmeldeanlagen verrückt spielten. Erst im März war damit Schluss, das Rathaus erhielt eine komplett neue Anlage.

Neben der großen Zahl an Einsätzen gab es zudem einige Höhepunkte im vergangenen Jahr. Reim erinnerte unter anderem an die Dreharbeiten von Radio PSR: „Unter dem Motto ,Zusammen sind wir Sachsen’ produzierte die Steffen-Lukas-Show mit unserer Feuerwehr einen neuen Sachsensong.“ Weitere Highlights des Jahres 2018: die Teilnahme an Wettkämpfen und der Ausbau der Partnerschaft mit der Feuerwehr aus Bornas Partnerstadt Irpin.

In diesem Jahr wartet nun die nächste Herausforderung neben den Einsätzen: die 150-Jahr-Feier. Diese soll mit einer Festwoche einher gehen.

Von Julia Tonne

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neukieritzsch will Wege im ehemaligem Bergbaugebiet nur von der LMBV übernehmen, wenn die sie vorher in Ordnung bringen lässt. Aktuell geht es um Wege auf der Kahnsdorfer Kippe.

17.03.2019

Künstler aus Leipzig und Berlin und eine Kleingartenkolonie in der ehemaligen Braunkohlestadt Regis-Breitingen möchte das Projekt „Inside Out“ zusammenbringen – und hat dafür schon jetzt einen Preis eingeheimst. Mit den Bürgern der Stadt über Veränderungen sprechen und gemeinsam über Zukunft zu reflektieren, das ist das Ziel.

17.03.2019

Im Röthaer Ortsteil hat sich die Wählervereinigung „Bürger für Pötzschau“ gebildet. Sie schickt bei der Kommunalwahl am 26. Mai neun Kandidaten für den Ortschaftsrat in Pötzschau ins Rennen.

17.03.2019