Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer Innenstadthändler laden erstmals zur Lichternacht im Advent
Region Borna Bornaer Innenstadthändler laden erstmals zur Lichternacht im Advent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 06.12.2017
Beim Eventshopping im September laden die Bornaer Händler jeweils auf die Straße ein, am Freitag findet alles in den Geschäften statt. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Weihnachtsmarktbesucher in Borna sollten sich speziell am Freitag Zeit lassen. Und nicht gleich nach Einbruch der Dunkelheit nach Hause verschwinden. Es lohnt sich, in der Innenstadt zu bleiben beziehungsweise ins Zentrum zu kommen. Erstmals laden Geschäfte in der Innenstadt auf Initiative des Bornaer Gewerbevereins an diesem Abend zur Lichternacht im Advent ein. Es handelt sich, sagt Organisator Jörg Faburg vom Gewerbeverein, in gewisser Weise um die logische Fortsetzung des Eventshoppings im September, das längst zur Bornaer Tradition geworden ist.

„Wir beginnen nach Schließung des Weihnachtsmarktes“, sagt Faburg. Zahlreiche Geschäfte werden dann weihnachtlich erleuchtet sein, und die Händler locken mit Rabattaktionen, aber auch mit Sekt, Glühwein oder Häppchen. Besucher müssen dabei nicht fürchten, kalte Füße zu bekommen, denn im Unterschied zum spätsommerlichen Eventshopping „spielt sich diesmal alles in den Geschäften ab“. Von denen dürften zwar nicht so viele wie am Eventshopping teilnehmen, als etwa 60 Händler und Gewerbetreibende mit von der Partie waren. Faburg rechnet aber schon damit, dass 30, 40 Geschäfte ihre Pforten zwischen 19 und 22 Uhr öffnen.

Anzeige

Neben dem Motiv, generell für Belebung der Innenstadt zu sorgen, gibt es für die erste Lichternacht im Advent natürlich auch handfeste Gründe. Faburg: „Wir wollen etwas in der besonders einkaufsstarken Zeit machen.“ Dass die spätabendliche Geschäftsöffnung im Vergleich zum Eventshopping etwas kleiner ausfällt, hat durchaus Vorteile. Straßensperrungen wegen bummelnder Fußgänger sind diesmal nicht nötig.

Bleibt die Frage, ob es nach Eventshopping und Lichternacht in Zukunft nicht vielleicht noch einen weiteren Shopping-Abend in Borna geben sollte. Faburg ist dabei eher skeptisch. Frühere Versuche, als die Innenstadthändler ihre Geschäfte anlässlich der Bornaer Etappe der Sieben-Seen-Wanderung öffneten, waren ein Misserfolg. Zudem müssten derartige Veranstaltungen auch unter dem Verhältnis von Aufwand und Nutzen betrachtet werden. „Wir machen das schließlich alles ehrenamtlich“, sagt Organisator Faburg. Die Vorbereitungen fürs Eventshopping am zweiten Septemberfreitag sollen spätestens im April beginnen.

Die Vorbereitungen für die Lichternacht sind dagegen abgeschlossen. Und damit ist auch klar, womit die dreistündige Verkaufsveranstaltung beginnt – mit einem Lampionumzug für Kinder in Begleitung der Feuerwehr, der 19 Uhr auf dem Marktplatz beginnt.

Von Nikos Natsidis