Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer Kids lernen bei Grimmaer Goldschmied
Region Borna Bornaer Kids lernen bei Grimmaer Goldschmied
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 11.07.2019
Die Goldschmiede-Werkstatt im Kinder- und Jugendhaus „Come In“ der Diakonie: Sozialpädagoge und Goldschmied Stefan Kosiek führt die Kids ins Handwerk ein. Quelle: Cornelia Killisch
Grimma/Borna

Gemeindepädagogin Nicole Großmann aus Borna hat sich für ihre Christenlehrekinder etwas Besonderes einfallen lassen. Mit einem Teil der Mädchen und Jungen besuchte sie die Goldschmiede-Werkstatt im Kinder- und Jugendhaus „Come In“ der Diakonie.

Im Workshop entstehen Unikate zum Mitnehmen

„Das Haus hat damit so ein geniales Angebot, was wir gern einmal nutzen wollten“, sagte Großmann, „man kann sich in der Werkstatt ausprobieren und etwas Eigenes zum Mitnehmen kreieren, was Einzigartig und dadurch sehr wertvoll ist“.

Stefan Kosiek hilft im Workshop bei der Bedienung der Werkzeuge. Quelle: Cornelia Killisch

„Come In“-Leiter Stefan Kosiek stellte den Kindern zuerst den großen Werktisch aus dem 19. Jahrhundert vor. „Der ist sehr gesellig, hier sitzt man im Kreis“, erklärt der Sozialpädagoge und Goldschmied.

Zum Handwerk gehören Wissen in Mathe und Physik

Karl, Stella und Nina nehmen Platz und bekommen eine Kurzeinführung in eine uralte Handwerkstechnik. Ganz nebenbei lernen sie dabei etwas über Physik, Chemie und Mathematik: Der Umfang eines Rings und damit die Länge des Werkstücks muss schließlich mit der Kreiszahl Pi berechnet werden, es geht um Bestandteile von Legierungen, Eigenschaften von Edelmetallen und anderes. In nur zweieinhalb Stunden fertigen sie sich ihren eigenen Ring an und sind begeistert: „So etwas nicht zu kaufen, sondern selbst zu machen – das ist cool“, sagt Karl.

Grimmaer Goldschmiede-Werkstatt auch in Ferien geöffnet

Auch in den Sommerferien ist die Goldschmiede-Werkstatt des „Come In“ geöffnet. Workshop I (bevorzugt für Ältere ab circa 14 Jahren): 15. bis 19. Juli, Workshop 2 (bevorzugt für Jüngere ab circa 9 Jahren): 22. bis 26. Juli, jeweils von 10 bis 15 Uhr. Es gibt noch freie Plätze. Die Workshops werden durch den Freistaat Sachsen als Mikroprojekt im Rahmen des Landesprogramms „Integrative Maßnahmen“ gefördert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: Telefon 03437/912995, 0176/57743093, stefan.kosiek@diakonie-leipziger-land.de

Von Cornelia Killisch

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor zehn Jahren begann der Kampf um Pödelwitz gegen die Überbaggerung. Landwirt Jens Hausner ist einer von 23 Einwohnern, die noch in dem Dorf bei Groitzsch leben. Der 53-Jährige spricht über trostlose Momente, Hilfe aus ganz Deutschland und wie diese zehn Jahre sein Leben veränderten.

08:00 Uhr

In Pegau werden ab Ende Juli der Kanal und die Fahrbahn der Coburger Straße erneuert. Das Projekt kostet gut 680 000 Euro. Auf Widerspruch stieß, dass das Projekt Kirchweg in Kleinschkorlopp warten muss.

10.07.2019

Mehrere Feuerwehren rückten am Mittwochmittag zu einem Brand bei Pegau aus. Eine Böschung hatte Feuer gefangen.

10.07.2019