Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer und Irpiner Kameraden trainieren am Harthsee
Region Borna Bornaer und Irpiner Kameraden trainieren am Harthsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 09.08.2018
Training auf dem Boot stand genauso auf dem Programm der Ukrainer wie der Umgang mit Pumpen und Einweisung in die Drehleiter. Quelle: Julia Tonne
Borna

Heißes Programm am Donnerstag für die Bornaer Feuerwehr am Harthsee: Bei rund 35 Grad Celsius nahmen die Kameraden ihre Kollegen aus Bornas ukrainischer Partnerstadt Irpin unter die Fittiche. Trainingseinheiten gab es für die Gäste auf dem Boot, auf dem Drehleiterfahrzeug und an den Pumpen.

Borna gibt Unterstützung

Seit Jahren bereits besteht ein reger Austausch zwischen den Feuerwehren. Allein in diesem Jahr waren die Ukrainer schon zweimal hier, um sich mit Technik und System der freiwilligen Feuerwehr zu befassen.

Mit der Übungswoche wird dieser Tage das erfolgreiche Partnerschaftsprojekt der Städte Irpin und Borna fortgesetzt. Eine Delegation war erst im Juni hier, unter dem Motto „Miteinander helfen – gemeinsam Menschen retten, Leben schützen“. „Mittlerweile sind richtige Freundschaften zwischen uns entstanden“, sagt Alex Kostiuk, Leiter der Feuerwehrabteilung im Irpiner Rathaus.

Irpin plant freiwillige Feuerwehr

Hintergrund der gegenseitige Besuche sei es, in Irpin eine Freiwillige Feuerwehr auf die Beine zu stellen, bislang gebe es lediglich eine Berufsfeuerwehr – mit weniger Kameraden, als gebraucht würden. „Die Zahl der Einwohner steigt immer weiter, wir müssen uns kümmern und suchen dringend Freiwillige, die uns unterstützen“, sagt auch der Irpiner Vitali Horbatenko.

Immer wieder beeindruckt zeigen sich die Ukrainer von der Technik. So gab es in dieser Woche auch einen Übungstag im Brandcontainer und einen Besuch im Feuerwehrtechnischen Zentrum in Eula. Die Unterschiede könnten teilweise auch größer nicht sein. So seien nach Aussage von Kostiuk die ukrainischen Einsatzkräfte nicht versichert, zudem müsse jeder seine Schutzkleidung selbst reinigen. Borna sei ein gutes Beispiel, um in Irpin einige Verbesserungen auf den Weg zu bringen.

Gegenbesuch Ende August geplant

Drei Stationen galt es gestern – unter den Augen etlicher Badegäste – zu absolvieren. Die Irpiner machten sich mit dem Drehleiterfahrzeug vertraut, lernten den Umgang mit dem Boot und testeten die Pumpen. Sehr zur Freude übrigens der planschenden Bornaer: Sie bekamen gleich noch eine Dusche von oben.

Der Gegenbesuch der Bornaer Feuerwehr in Irpin ist mittlerweile auch unter Dach und Fach. Im August oder September brechen sie auf, um in der Ukraine am Konzept der Freiwilligen Feuerwehr mitzuarbeiten.

Von Julia Tonne

Der Einzug in die neue Dienstwohnung ist noch nicht abgeschlossen, und das Büro wird noch umgebaut. Dennoch ist der neue Superintendent Jochen Kinder bereits an seinem neune Wirkungsort Borna, wo er am 9. September offiziell in sein Amt eingeführt wird.

09.08.2018

Einsatz für die Feuerwehr: Kameraden aus Borna und Zedtlitz rückten am Donnerstag zu einem Notfall in der Heinrich-Heine-Straße aus. Dichter Qualm drang aus einer Wohnung. Der Bewohner hatte Kleidungsstücke auf dem Herd liegen lassen.

13.08.2018

Am Dienstag ist im Neukieritzscher Ortsteil Deutzen (Landkreis Leipzig) ein 59-jähriger Radfahrer attackiert worden. Wie die Polizei mitteilte, habe ein Unbekannter den Mann vom Rad getreten.

09.08.2018