Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Brieftaube in Deutzen gestrandet – Finder sucht Hilfe
Region Borna Brieftaube in Deutzen gestrandet – Finder sucht Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 28.05.2019
Ankunft einer Brieftaube (Symbolfoto). Quelle: arte/dar
Neukieritzsch/Deutzen

Keinen Zaungast, einen Dachrinnen-Gast beherbergt seit wenigen Tagen Karl-Heinz Weber aus Deutzen: Eine Brieftaube flog dem Rentner am vergangenen Samstagabend zu. Seither versorgt er sie mit Wasser und Körnern. Die Taube mache keine Anstalten, sich wieder auf die Reise zu begeben, sagt der 74-Jährige: „Ich kann sie aber nicht behalten. Sie gehört wieder in die Hand eines Züchters.“

Erschöpftes Tier rastet seit Wochenende auf der Dachrinne

Das blaugrau gefiederte Tier trägt zwei schmale grüne Metallringe. „Vielleicht wurde es durch einen Greifvogel gejagt, denn es fehlen offenbar einige Federn“, so der Tierfreund. Als sich die Taube auf seinem Dach niederließ, sei sie augenscheinlich erschöpft gewesen. Das in einem Napf bereit gestellte Wasser nahm sie, wie das Futter, dankbar an. „Sie frisst und fliegt wieder hinauf auf die Dachrinne. Aber sie kann ja nicht ewig bleiben.“

Raubvogel kann Tauben in Panik versetzen

Dass Brieftauben auf Reisen, auf die sie von ihren Züchtern geschickt werden, vom Kurs abkämen, geschehe durchaus, sagt Rüdiger Zeckert von der Brieftauben-Reisevereinigung Leipzig. „In der Regel finden die Tiere sehr schnell nach Hause. Doch wenn zum Beispiel ein Raubvogel dazwischen geht, geraten sie in Panik und fliehen sozusagen kopflos.“ Das könne dazu führen, dass sie sich verirrten, mitunter mehrere hundert Kilometer in unvertraute Gegenden flögen. Er selbst, so Zeckert, habe kürzlich erst eine Taube beherbergt, die auf ihrem Weg vom Ruhrgebiet nach Potsdam zu weit nach Süden geraten und in Leipzig gelandet sei. Um dem Deutzener zu helfen, schlug er vor, sich an Wolfgang Funke in Regis-Breitingen zu wenden.

Regiser Züchter bietet Hilfe an

Ein Anruf der LVZ bei dem Züchter stieß auf offene Ohren. „Dass sich Tauben verirren, kommt öfter vor. Dem Mann ist zu helfen“, sagte Wolfgang Funke, Vorsitzender des die Region Süd-Leipzig und Altenburg betreuenden Vereins. Allerdings: Zaubern könne er nicht. Er sei durchaus auf die Mitwirkung des Vogels angewiesen, um an ihn heranzukommen und um die Informationen auf den beiden grünen Ringen einsehen zu können. Anhand der Ringe sei eine Zuordnung möglich.

Von Ekkehard Schulreich

Der Baumbestand des Bornwäldchens an der Siedlung Kesselshain wird sich verändern. Künftig werden dort vor allem Erlen wachsen.

28.05.2019

Die Bornaer CDU will die Stadtratswahl anfechten. Das hat CDU-Fraktionschef Roland Wübbeke mit Blick auf den AfD-Wahlvorschlag angekündigt. Die AfD gibt sich gelassen.

28.05.2019

Sonst ziehen sie immer hinter den Kulissen alle Strippen, nun standen die Mitglieder des Volksplatzvereins mal selbst im Mittelpunkt: Sie gewannen eine Grillparty bei Radio PSR.

28.05.2019