Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Busfahren will gelernt: MDV und Regionalbus bemühen sich um junge Fahrgäste
Region Borna Busfahren will gelernt: MDV und Regionalbus bemühen sich um junge Fahrgäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 15.08.2018
Thomas Fröhner von Regionalbus und Juliane Vettermann (MDV) bei der Busschule für Vorschulkinder. Quelle: André Kempner
Landkreis Leipzig

Busfahren will gelernt sein. Um Erstklässlern die Scheu vor dem Schulweg zu nehmen, geht der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) jetzt neue Wege. Speziell für Vorschulkinder, die gerade in ländlichen Gebieten auf den Bus angewiesen sind, wurde eine neue Angebotsreihe entwickelt. „Die Busschule ist ein Verkehrserziehungsprojekt, das kindgerecht und praxisnah alles zum Thema Busfahren vermittelt“, so MDV-Pressesprecherin Juliane Vettermann.

Pilotprojekt mit mehreren Partnern

Die neue Offerte wird in Zusammenarbeit mit den Verkehrsunternehmen des Verbandsgebietes realisiert. In diesem Jahr wurden Projekte mit 60 Teilnehmern absolviert. Auch die Regionalbus Leipzig GmbH mit Hauptsitz in Deuben beteiligt sich an dem Pilotprojekt. So wies Unternehmenssprecher Thomas Fröhner die Vorschulkinder einer Leipziger Kita in die Geheimnisse des Busfahrens ein. Was passiert, wenn der Bus plötzlich bremsen muss? Wo verstaue ich als Erstklässler meinen Ranzen? Wie muss ich mich auf meinem Sitzplatz verhalten? Auf diese Fragen erhielten die Mädchen und Jungen bei der Veranstaltungspremiere im Straßenbahnhof Paunsdorf handfeste Antworten.

Vorschulkinder lernen Situationen kennen

„Um die Kinder spielerisch an das Thema heranzuführen, haben wir die entsprechenden Materialien von einer professionellen Hamburger Agentur entwerfen lassen“, berichtet Juliane Vettermann. So kam ein Mal- und Bastelbuch zustande, das gänzlich ohne Text auskommt. So haben bereits Vorschulkinder die Chance, sich mit verschiedenen Situationen auseinanderzusetzen. Dargestellte Verhaltensweisen von Schulkindern an der Haltestelle, im Bus selbst oder auf dem Zebrasteifen können von den Steppkes so bewertet werden – mit Hilfe von beiliegenden Smiley-Stickern. „So erlernen sie richtiges Verhalten im öffentlichen Nahverkehr, ohne bereits lesen zu können.“ Außerdem enthält das Buch ein Wimmelbild und weitere Darstellungen, die zum Entdecken und Ausmalen einladen.

Papp-Bus hinterlässt Eindruck

Besonders gut kommt ein kleiner Papp-Bus an, den die beteiligen Kindereinrichtungen als Spielgerät erhalten. Aber auch ganz praktische Erfahrungen werden den Kindern ermöglicht. So wird im Rahmen der Busschule demonstriert, was beim Bremsen passiert. „Wenn der Bus abrupt stoppt und Plasteflaschen und Kästen Richtung Fahrerhaus fliegen, hinterlässt das jedenfalls bei den auf dem Gehweg zuschauenden Kindern gehörigen Eindruck“, berichtet Thomas Fröhner.

Projekt soll Verkehrssicherheit erhöhen

Die Regionalbus Leipzig betrachtet es als wichtige Aufgabe, die künftigen Schulkinder frühzeitig auf den Schulweg per Bus vorzubereiten. Auch der MDV setzt alles daran, den ersten Veranstaltungen weitere folgen zu lassen und sich um die Fahrgäste von morgen zu bemühen. „Schließlich“, ist Juliane Vettermann überzeugt, „kann das Projekt die Verkehrssicherheit erhöhen und Ängste der Schulanfänger vor der ersten Busfahrt abbauen.“ Aktuell gehe es darum, für weitere Termine mit Vorschulkindern Finanzquellen zu erschließen.

Von Simone Prenzel

Der Bornaer Bürgermeister Karsten Richter will Borna touristisch fit machen. Deshalb gibt es jetzt einen Workshop für die Stadträte. Dort soll das Potenzial offengelegt werden. Ideen sind gefragt.

15.08.2018

Die Polizei hat am Montag in Böhlen (Landkreis Leipzig) einen 29-jährigen Autofahrer gestoppt, der ohne gültige Fahrerlaubnis und mit fremden Kennzeichen unterwegs war. Zudem stand der Mann unter Drogeneinfluss.

15.08.2018

Die Förderung von Rad- und Fußverkehr soll in Borna verstärkt werden. Deshalb will die Stadt einem Verein beitreten, in dem sich sächsische Kommunen diesem Thema widmen. Dafür soll der Stadtrat auf seiner Sitzung Ende des Monats die Weichen stellen.

15.08.2018