Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna CDU-Kreischef von Breitenbuch: Jetzt ist Demut angesagt
Region Borna CDU-Kreischef von Breitenbuch: Jetzt ist Demut angesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 13.09.2019
Quelle: dpa
Landkreis Leipzig

Trotz vier gewonnener Direktmandate herrscht beim CDU-Kreisvorstand kein Grund zu ausgelassener Freude. „Unsere Partei hat gekämpft und viele CDU-Mitglieder waren im Wahlkampf eingebunden. Das hat viele Menschen überzeugt. Das Ergebnis im Landkreis ist für uns positiv, wir haben alle vier Wahlkreise gewonnen. Aber für Jubel besteht kein Anlass. Demut und harte Arbeit sind angesagt!“, erklärt CDU-Kreisvorsitzender Georg Ludwig von Breitenbuch anlässlich einer Wahlanalyse des CDU-Kreisvorstandes.

„Mit einem fleißigen und sichtbaren Wahlkampf konnten wir die erfolgreiche Kampagne des CDU-Landesverbandes mit unserem Ministerpräsidenten und Spitzenkandidaten Michael Kretschmer vor Ort bringen. Viele Plakate, Flyer und Wahlzeitungen wurden im Landkreis verteilt. In unzählige Gesprächen konnten wir deutlich machen, dass es um die Landespolitik und um stabile Verhältnisse nach der Wahl geht“, so von Breitenbuch.

Der CDU-Kreisvorsitzende bedankte sich bei allen Wählern, Helfern und Unterstützern für das entgegengebrachte Vertrauen, das im Wahlergebnis zum Ausdruck gekommen sei. „ Dieses Vertrauen werden wir nicht enttäuschen.“

„In der Kreisvorstandssitzung wurde deutlich gefordert, wesentliche Positionen der Union zu halten, wie den Kohleausstieg 2038, das gegliederte Schulsystem, solide Finanzen und eine Umweltpolitik mit Augenmaß“, so von Breitenbuch. Zum Umgang mit der AfD erklärte der CDU-Kreischef, der selbst ein Direktmandat gewann: „Die teils niveaulose Aggressivität der AfD im Wahlkampf uns gegenüber zeigt deutlich, dass eine Zusammenarbeit nicht möglich ist. Wir werden uns mit der AfD sachlich auseinandersetzen, sie in der politischen Arbeit fordern und demaskieren.“

Von sp

Ein kostengünstiger ÖPNV sollte auch im Landkreis Leipzig das Ziel sein, findet die Grimmaer SPD. Deren Vorsitzender Ingo C. Runge fordert deshalb die Einführung eines 365-Euro-Tickets, wie es in Leipzig diskutiert wird.

13.09.2019

Wo Natur ist, ist Müll. Entlang der Pleiße zwischen Böhlen und Rötha sind gleich mehrere Abfallhaufen entstanden. Allerdings blieben Meldungen diesbezüglich bislang erfolglos. Und der Müll wird mehr.

13.09.2019

Gemeingefährliche Flucht über die Autobahn 72: Um einer Kontrolle durch die Polizei zu entgehen, raste am Donnerstagabend ein Motorradfahrer rücksichtslos davon. Als er entgegen der Fahrtrichtung durchstarten wollte, griffen andere Verkehrsteilnehmer ein.

13.09.2019