Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Dreierbündnis in Böhlen gewinnt Wettbewerb
Region Borna Dreierbündnis in Böhlen gewinnt Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 17.09.2019
Das Dreierbündnis aus Jugendforum, SV Chemie Böhlen und Stadtverwaltung hat gleich mehrere Preise gewonnen. Quelle: Lena Meier
Böhlen

Das Dreierbündnis aus Jugendforum, SV Chemie Böhlen und der Stadtverwaltung Böhlen hat kürzlich gleich zwei Auszeichnungen gewonnen. Zum einen für einen Treffpunkt in der Jahnbaude, zum anderen für ein geplantes Kunstprojekt.

Beim Wettbewerb „Machen!2019“ vom Bundesministerium für Wirtschaft gehörten die Böhlener zu den Preisträgern und gewannen mit ihrer Projekt-Vorstellung 5000 Euro. Die Idee hinter dem Wettbewerb: Bürgerschaftliches Engagement in den neuen Bundesländern sichtbar machen, würdigen und unterstützen. Gesucht wurden kreative Vorschläge, die Lebensqualität vor Ort stiften, das Mit- und Füreinander festigen und das Gemeinschaftsleben lebendiger machen.

Jugendforum tagt seit einigen Wochen in der Jahnbaude

Auf das Dreierbündnis aus den drei Protagonisten scheint all das zuzutreffen. Denn erst vor wenigen Wochen hatte das Jugendforum sein Domizil in der Jahnbaude beim SV Chemie aufgeschlagen. Bis dahin hatten die Jugendlichen mal hier, mal dort getagt, aber keine feste Bleibe gefunden. Die Stadt wiederum unterstützte Sportverein und Nachwuchspolitiker in ihrem Vorhaben. Genutzt werden die 5000 Euro nun, um aus dem bisherigen Vereinszimmer einen Treffpunkt für die Jugendlichen zu machen. Das Geld fließt in die Renovierung.

Eine weitere Finanzspritze in Höhe von 2000 Euro kommt vom Sächsischen Mitmachfonds. Bei dem Wettbewerb konnten die drei Antragsteller mit einem Kunstprojekt überzeugen. In wenigen Wochen soll eine Fassadenseite der Jahnbaude mithilfe von Graffiti-Künstlern gestaltet werden. „Die Ideen zu Motiven liefern SV Chemie und das Jugendforum gemeinsam“, sagt Lena Meier, Sprecherin der Stadtverwaltung.

Geld kommt auch von „Jugend bewegt Kommune“

Damit sind finanzielle Hilfen aber noch nicht erschöpft, vielmehr erhält das Dreierbündnis noch Geld vom Programm „Jugend bewegt Kommune“. Und das fließt komplett in die Ausstattung des neuen Jugendraums in der Jahnbaude. Auch Landratsamt und Stadt Böhlen steuern etwas Geld bei. „Gemeinsam funktioniert das alles richtig gut“, macht Meier deutlich.

Für Maria Dießner, die die Jugendlichen des gerade einmal knapp zwei Jahre alten Jugendforums unterstützt, ist der Geldsegen ein Schritt in Richtung „feste Institution Jugendforum“. Zumal auch der SV Chemie Böhlen viel beigesteuert hat, um aus der anfänglichen Zusammenarbeit eine kontinuierliche Kooperation werden zu lassen. Das würdigt auch das in Lippendorf angesiedelte Unternehmen Dow. Über das Programm „Wir für hier“ bekommt der SV etwas Geld, von dem die Ausstattung für den Jugendraum angeschafft werden soll. „Es ist schön zu sehen, wie alle an einem Strang ziehen, um gemeinsam etwas zu erreichen“, macht Dießner deutlich.

Symbolisch wurde die Zusammenarbeit mit einem Fußball besiegelt. Er trägt die Logos der drei Protagonisten und war ein Geschenk des Jugendforums an den SV zu dessen 70. Geburtstag vor wenigen Tagen.

Von Julia Tonne

Nach einem ganzen Schuljahr Vakanz und Vertretung hat die Grundschule Lobstädt wieder eine eigene Schulleiterin. Sie macht sich auch Gedanken darüber, dass die Schule zu klein werden könnte.

18.09.2019

Um das Thema Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement geht es bei einem Fachtag im Rahmen des Sächsischen Landeserntedankfestes in Borna.

17.09.2019

Im stabilen Volllast-Dauerbetrieb läuft das Kraftwerk Lippendorf längst nicht mehr regelmäßig. Besonders, seit die EnBW ihren Block vom Netz genommen hat. Am Dienstag dampfte es vorübergehend aus keinem der beiden Kühltürme.

17.09.2019