Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ehrenhainer legt jedes Jahr Sportabzeichen in Gold ab
Region Borna Ehrenhainer legt jedes Jahr Sportabzeichen in Gold ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 09.11.2018
Fritz Zehmisch aus Ehrenhain hat ein ungewöhnliches Hobby: Sportabzeichen sammeln. Quelle: Mario Jahn
Ehrenhain

Im Juli feierte Fritz Zehmisch seinen 82. Geburtstag. Doch sein fortgeschrittenes Alter hält ihn nicht davon ab, seinen drei großen Leidenschaften zu frönen: Imkern, Fahrrad fahren – und jedes Jahr sein Sportabzeichen in Gold ablegen. 48 Stück hat der rüstige Ehrenhainer inzwischen zusammengetragen: „Jeder hat seinen Vogel. Die Einen verreisen regelmäßig, Andere rauchen. Ich mach halt jedes Jahr mein Abzeichen.“

Auch wenn die Anforderungen dafür heutzutage lächerlich seien im Vergleich zum Programm aus 20 Disziplinen, die man einst in der DDR absolvieren musste, betont der pensionierte Sportlehrer und blättert im dazugehörigen Regelwerk. 1953 erhielt er vom „Kreiskomitee für Körperkultur und Sport“ sein erstes Sportabzeichen als Erwachsener. Viele weitere folgten, die der Deutsche Sportbund (DSB) nach der Wende aber nicht anerkennen wollte. „Ich hätte wieder bei Null anfangen müssen, weil Schießen in der DDR eine der Disziplinen war“, ereifert sich der Vater eines Sohnes. Nicht mit Fritz Zehmisch. Er beschwerte sich beim DSB und trug dazu bei, dass dieser seine Entscheidung revidierte.

Hoffnung, die 50 noch vollmachen zu können

Seine lieb gewonnene Tradition so lang wie möglich fortzuführen, bedeutet für den Freizeitsportler auch, regelmäßig Bilanz ziehen zu können. „Zu schauen, was man selbst noch kann und wie’s langsam rückwärts geht.“ Er sei aber keiner von diesen Verrückten, die ins Fitnesscenter gehen. Stattdessen strampelt er jeden Tag seine 10 Kilometer „im Rentnertempo“ durch Ehrenhain und Umgebung und hofft, „dass ich die 50 noch vollmachen kann.“

Von Maike Steuer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Länger als ein halbes Jahr war die Schiedsstelle in Neukieritzsch unbesetzt. Jetzt gibt es wieder einen Friedensrichter. Lutz Krajan möchte Anstöße für Konfliktlösungen geben.

08.11.2018

Die Oberschule Kitzscher will besseres Schulessen. Vier Anbieter werden getestet. Lehrer, Schüler und Eltern bewerten die Menüs.

08.11.2018

Ein Unbekannter hat sich am Mittwoch Zutritt zu einem Wohnhaus in Borna verschafft. Er durchsuchte die Räume und stahl Schmuck und eine Geldkarte.

08.11.2018