Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Elstertrebnitz: Ab August entsteht der Radweg
Region Borna Elstertrebnitz: Ab August entsteht der Radweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 12.07.2019
Vor den Containern könnte es einen Überweg geben, wenn der dort nach links in Richtung A-Dorf verlaufende Radweg geschaffen ist. Quelle: Olaf Krenz
Elstertrebnitz

Mit der Erweiterung der Kindertagesstätte, der Fortsetzung des Kanalbaus und dem Anbau ans Feuerwehrgerätehaus gibt sich die Gemeinde Elstertrebnitz in diesem Jahr noch nicht zufrieden. Als eine weitere Investition will die kleine Kommune auch noch den ersten Abschnitt für einen neuen Radweg anlegen. Dieses Teilstück wird das B-Dorf Eulau mit dem A-Dorf Elstertrebnitz verbinden – auf der Feldseite eben dieser Straße, auf deren anderer Seite vor zwei Jahren die Böschung des Elstermühlgrabens saniert worden war. Später soll der Radweg entlang des Marktstegs verlängert werden, kündigte Bürgermeister David Zühlke (CDU) an.

Bevollmächtigter Bürgermeister wählt Baufirma aus

Nachdem ihn der inzwischen abgelöste Gemeinderat dazu bevollmächtigt hatte, wählte er den günstigsten Anbieter nach der Ausschreibung aus. Im Vorfeld hatten neun Unternehmen die Unterlagen angefordert, sieben dann ihre Offerten unterbreitet. Für eine Auftragssumme von knapp 81 700 Euro erteilte der Bürgermeister der Firma Umwelttechnik und Wasserbau, Niederlassung Leipzig, den Zuschlag. Die Gemeinde erhält 90 Prozent Förderung.

Ausgeführt werden sollen die Arbeiten zwischen dem 5. August und dem 19. September. „Der nördliche Anfang des Radwegs wird sich etwa in Höhe des Grundstücks B 20 befinden. „Dort, wo der Containerplatz ist“, sagte Zühlke. Auf etwa 2,50 Meter Breite werden reichlich 80 Meter Länge asphaltiert, weitere 120 Meter erhalten Betonrechteckpflaster.

Weitere Probleme beim Thema Verkehrssicherheit

In der Ratssitzung hatte Dirk Engelmann (Freie Wähler) darauf hingewiesen, dass es ab dem Containerplatz in Richtung Pegau einen Fuß- und Radweg auf der anderen Straßenseite gibt. „Kann dort vielleicht ein Überweg geschaffen werden?“, regte er an. Zwischen der Einfahrt und den zwei Pollern könnte das möglich sein, entgegnete der Bürgermeister. Er wolle das mit den zuständigen Behörden klären.

Zu dem Thema Verkehrssicherheit gab es auch Diskussionen um die Verkehrsinseln sowie ganz spezielle Falschparker. Probleme bestehen mit beidem, so Zühlke. Einwohner hätten schon angefragt, wann die Inseln verschwinden. Und unter anderem die Busfirma habe sich beschwert, dass sie wegen nicht richtig abgestellter Fahrzeuge Schwierigkeiten beim Rangieren hat. Die Gemeinde selbst könne die Halter nicht abstrafen, werde sie aber kurzfristig anschreiben und Konsequenzen androhen. Langfristig erhofft sich der Bürgermeister mit einem neuen größeren Parkplatz Entlastung. Dann könne es auch Halteverbote an der Straße geben.

Elstertrebnitz will Radweg 2020 verlängern

Erst jedoch soll der Radweg entstehen. Dessen zweiter Abschnitt am Marktsteg werde wohl 2020 mit Paragraf-4-Geldern (Bergbausanierung) gebaut. Auf Anregung von CDU-Gemeinderätin Daniela Gentzsch will Zühlke eine Beleuchtung ins Projekt einbringen. „Für Pkws bleibt die Strecke natürlich gesperrt“, trat er Befürchtungen entgegen.

Von Olaf Krenz

Die UWG-Frakion im Kreistag des Landkreises Leipzig hat sich konstituiert. Ute Kniesche bleibt Fraktionschefin.

11.07.2019

Damit war kaum noch zu rechnen. Die Bornaer CDU-Stadträtin Cora Lesch zieht doch noch in den Landtag ein. Für maximal zwei Monate ruft die Landeshauptstadt.

11.07.2019

Die Bornaer Volkssolidarität sucht Fachkräfte. Der Markt ist leer gefegt. Angeworbene Kräfte aus dem Ausland ziehen vermehrt weiter.

11.07.2019