Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ende des Schul- und Ausbildungsjahres beeinflusst Arbeitsmarkt
Region Borna Ende des Schul- und Ausbildungsjahres beeinflusst Arbeitsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 29.08.2019
Die Arbeitslosenstatistik hat sich im August geringfügig verschlechtert. Quelle: dpa
Landkreis Leipzig

In den Sommermonaten hat sich die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Oschatz nur geringfügig verändert. „Der wesentlichste Einflussfaktor war zuletzt das Schul- beziehungsweise Ausbildungsende. Dadurch hatten sich vermehrt Jugendliche arbeitslos gemeldet, allerdings deutlich weniger als im Vorjahr. Wir setzen wir alles daran, dass diese Jugendlichen schnell in Job oder Ausbildung kommen, denn sie werden gebraucht“, erklärte Vize-Arbeitsagenturchef Thomas Stamm.

600 Lehrstellen im August noch unbesetzt

Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen nahm im aktuellen Monat um 63 Personen (6 Prozent) zu, lag aber deutlich unter dem Vorjahresniveau. Insgesamt 2239 Jugendliche hatten sich seit 1. Oktober 2018, dem Beginn des sogenannten Berufsberatungsjahres, als Bewerber um eine Berufsausbildungsstelle bei der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter Nordsachsen sowie dem Kommunalen Jobcenter des Landkreises Leipzig gemeldet. Das sind 158 Bewerber (6,6 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Ende des Monats waren rund 600 betriebliche Lehrstellen noch nicht besetzt.

Die Arbeitsmarktstatistik der Gemeinden im Raum Borna-Geithain. Quelle: Thomas Lieb
Die Arbeitsmarktstatistik für die Gemeinden im Muldental Quelle: Thomas LIeb

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Leipzig ist im August um 89 Personen (1,4 Prozent) auf 6508 Personen gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr nahm die Arbeitslosigkeit um 605 Personen ab. Die Arbeitslosenquote blieb im August unverändert bei 4,8 Prozent (Vorjahr 5,3 Prozent) und lag damit weiter unter der Fünf-Prozent-Marke.

399 neue Stellen beim Arbeitgeberservice gemeldet

399 neue Stellen meldeten die Unternehmen im August dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit zur Besetzung. Das sind 16 Stellen (4,2 Prozent) mehr als vor einem Jahr. Der Großteil der neuen Stellenofferten entfiel auf die Zeitarbeit (148 Stellen), das verarbeitende Gewerbe (56), das Gesundheits- und Sozialwesen (40), den Bau (27) sowie den Handel (24).

Forstwirt: Lehrstelle bei Sachsenforst frei

Kurzfristig kann der Forstbezirk Leipzig eine Ausbildungsstelle besetzen. Die Ausbildung zum Forstwirt beginnt planmäßig am 1. September; ein Start einige Tage nach diesem Termin sei aber möglich, sagt Forstdirektor Andreas Padberg, der den Sachsenforst-Bezirk Leipzig leitet. Pro Lehrjahr bilde man fünf Forstwirte aus. Die Bewerberzahlen seien auch in diesem Jahr dreistellig gewesen. Die künftigen Azubis habe man aus diesem Bewerberfeld längst ausgewählt, doch habe krankheitsbedingt ein Vertrag jetzt aufgehoben werden müssen. Die praktische Ausbildung erfolgt in der Ausbildungsstätte Colditz.

Bewerbungen an: Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Leipzig, Heilemannstraße 1, 04277 Leipzig, Telefon 0341/860800, Mail: poststelle.sbs-leipzig@smul.sachsen.de. Informationen zum Berufsbild und zu den Anforderungen finden sich hier.

Von thl

In Regis-Breitingen steht kurz nach Beginn des neuen Jahres die Bürgermeisterwahl an. Die Kommune ist in die Vorbereitung eingestiegen. Kandidaten für das Amt müssen sich bis zum 14. November anmelden.

29.08.2019

Kinderwoche in der katholischen Gemeinde Borna: Dabei studierten die jungen Teilnehmer auch ein Musical ein, das im September seine offizielle Premiere hat.

29.08.2019

Das Berufliche Schulzentrum (BSZ) Leipziger Land in Böhlen bildet seit diesem Schuljahr Chemikanten aus. Der Chemiekonzern Dow möchte sich damit eigenen Berufsnachwuchs sichern. Bislang mussten Interessenten für die theoretische Ausbildung nach Sachsen-Anhalt pendeln.

28.08.2019