Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Erster Beigeordneter macht sich für normalen Umgang mit AfD stark
Region Borna Erster Beigeordneter macht sich für normalen Umgang mit AfD stark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 09.07.2019
Der Kreistag im Bornaer Stadtkulturhaus. Quelle: Simone Prenzel
Borna

Im neuen Kreistag darf das Votum eines Viertels der Wähler nicht ignoriert werden. Das hat der Erste Beigeordnete des Landkreises, Gerald Lehne (CDU), betont. Das bedeute, dass auch mit der AfD-Fraktion normal umgegangen werden müsse. Die Fraktion hat im neuen Kreistag, der sich am 24. Juli konstituieren soll, 19 Sitze.

Lehne: Parteibuch sollte keine Rolle spielen

Die AfD dürfe deshalb nicht in die Schmuddelecke gestellt werden, so Lehne weiter. Wenn es um fachliche Arbeit gehe, solle das Parteibuch keine Rolle spielen. Das habe sich bereits in den letzten dreieinhalb Jahren bewährt. Das gelte auch für den lokalen Hintergrund der Akteure im Kreistag. „Es ist mittlerweile egal, ob ein Antrag aus Borna, Grimma oder Röcknitz kommt.“

Von Nikos Natsidis

Mit Beginn des nächsten Jahres gibt es die Bornaer Mariengemeinde nicht mehr. Sie geht dann mit der Gemeinde Lobstädt in der neuen Emmausgemeinde auf.

09.07.2019

Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Leipzig hat sich in den vergangenen zehn Jahren nahezu halbiert – das wirkt sich auf Mitarbeiter von Arbeitsagentur und Jobcenter aus. Arbeitslos im Arbeitsamt?

09.07.2019

Das Freibad Regis-Breitingen setzt den kürzlich eingeführten Schließtag in den Sommerferien aus. Damit gibt es für Badewillige wie in den Vorjahren eine rollende Woche, wenn das Wetter es zulässt.

08.07.2019