Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Fahrbibliothek der Bornaer Mediothek: Unterwegs mit 3500 Büchern
Region Borna Fahrbibliothek der Bornaer Mediothek: Unterwegs mit 3500 Büchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 18.07.2019
Quentin Weigelt, Julian Pieper und Julius Leitner (von links) stöbern in Frankenhain in der Fahrbibliothek.
Quentin Weigelt, Julian Pieper und Julius Leitner (von links) stöbern in Frankenhain in der Fahrbibliothek. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Mögen andernorts digitale Medien dominieren. Nicht so bei der Fahrbibliothek im Landkreis Leipzig. Wenn das Fahrzeug an der Mediothek am Bornaer Martin-Luther-Platz zu seinen Touren in Dörfer und kleine Städte startet, hat es größtenteils Bücher an Bord, sagt Michael Friedrich, der verantwortliche Bibliothekar für die rollende Bücherei.

Unterwegs zwischen Thallwitz und Regis

3500 Medien passen auf das Gefährt, das von Montag bis Donnerstag zwischen Thallwitz und Regis-Breitingen unterwegs ist. Zwar hält die Fahrbibliothek vor allem in Dörfern; sie macht aber auch in Städten Station, in denen die örtliche Bibliothek geschlossen wurde. Michael Friedrich: „In der Regel halten wir eine halbe Stunde.“ Das ist die Zeit, in der Besucher im Bestand stöbern können. Das waren im letzten Jahr 6000. Ein Zehntel davon gehört zu den registrierten Nutzern.

Klassen in Frankenhain und Großbothen

Da kommt dann oftmals der Opa mit seinem Enkel. Oder die Mutter mit ihrem Kind. An Schulen wie in Frankenhain oder Großbothen auch mehrere Klassen. Junge Erwachsene eher weniger. Zu den Besuchern gehören Jugendliche bis zu 14, 15 Jahren. „Dann gibt es eine Lücke“, sagt Michael Friedrich. „Bei 30 Jahren geht es dann wieder los.“

Lucinda Riley ist der Renner

Generell liegt der Fokus auf aktuellen Medien. Also auf Büchern, die maximal drei Jahre alt sind. Der Renner sind derzeit Werke von Lucinda Riley, einer irischen Schriftstellerin. Selbstverständlich fehlen auch Klassiker der Neuzeit nicht, also etwa „Harry Potter“, wenngleich schon aus Platzgründen nicht sämtliche Werke aus der Reihe von Joanne K. Rowling an Bord sein können.

Nach vier Wochen wieder da

Wer etwas lesen und leihen will, was schon etwas älter ist, „kein Problem“, sagt Michael Friedrich. „Das lässt sich bestellen.“ Und dann innerhalb von vier Wochen lesen. So lang ist die Ausleihfrist, und so lange dauert es auch, bis die Fahrbibliothek wieder am selben Ort hält.

Von Nikos Natsidis