Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Feuerwehr Regis hat neues Führungs-Duo
Region Borna Feuerwehr Regis hat neues Führungs-Duo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 01.04.2019
Bürgermeister Wolfram Lenk (r., Die Linke) hat in der Stadtratssitzung die neuen Feuerwehrchefs zur Bestellung in ihre Ämter beglückwünscht: Stadtwehrleiter Mario Ruß (v. l.) und Vize-Stadtwehrleiterin Jane Knarr sowie für die Ortsfeuerwehr Regis-Breitingen, Ortswehrleiter Richard Arndt und Stellvertretender Ortswehrleiter Michael Räßler. Quelle: Olaf Krenz
Regis-Breitingen

Jetzt ist es amtlich: Die Stadträte von Regis-Breitingen haben die neuen Führungskräfte für die Feuerwehr einstimmig bestätigt. Demnach sind Stadtwehrleiter Mario Ruß und seine Stellvertreterin Jane Knarr für die Gesamtheit der Brandschützer der Kommune zuständig.

Ortswehrleiter Richard Arndt sowie sein Vize Michael Räßler stehen der Ortswehr Regis-Breitingen vor. Bürgermeister Wolfram Lenk (Die Linke) gratulierte dem Quartett, ließ Blumen überreichen und wünschte eine gute Zusammenarbeit für die nächsten fünf Jahre. Der ausgeschiedene langjährige Feuerwehrchef Karsten Jockisch war nicht zu diesem offiziellen Anlass eingeladen worden.

Feuerwehrleute aus Regis-Breitingen haben neue Führung gewählt

Die Floriansjünger der Stadt Regis-Breitingen hatten ihre neuen Spitzenakteure am 10. März selbst gewählt. Daran erinnerte Bürgermeister Lenk vor den vier einzelnen Ratsentscheidungen. Er hatte mit Hauptamtsleiterin Annett Steiniger und der Brandschutzverantwortlichen Annett Schmidt das Prozedere im Feuerwehrgerätehaus durchgeführt.

Demnach war Ruß mit einer reichlichen Mehrheit aus dem „Duell“ mit Jockisch hervorgegangen (49 zu 13 Stimmen). Hingegen waren für den Stellvertreter-Posten gar drei Versuche nötig gewesen. Nach zweimal Stimmengleichheit hatte dann das Los für Knarr und gegen Arndt entschieden.

Bei dessen Wahl zum Ortswehrleiter sowie der von Räßler zum Vize hatte es keine Konkurrenten auf dem Zettel und letztlich klare Verhältnisse gegeben. Für die Stadtwehrleitung hatten auch die Kameraden der Ortswehr Ramsdorf abgestimmt; ihr eigenes Führungsduo war erst 2017 mit Leiter Tobias Just und Vize Knarr gewählt worden und ist bis 2022 im Amt.

Wechsel an der Spitze der Stadtfeuerwehr Regis-Breitingen: Mario Ruß (l.) löst Karsten Jockisch als Chef ab. Quelle: Olaf Krenz

Karsten Jockisch musste sein Amt abgeben

Sein Amt abgeben musste Karsten Jockisch – nach 14 Jahren als Stadtwehrleiter und zuvor fünf als Vize-Wehrleiter. Dennoch verzichtete die Stadtverwaltung darauf, ihn offiziell vor den Stadträten zu verabschieden. Das soll im kleineren Rahmen erfolgen, kündigte der Bürgermeister an. Der Termin: Dienstagmorgen, 7.30 Uhr, im Rathaus.

Laut Lenk habe einiges dafür gesprochen, Jockisch nicht in der Ratssitzung dabei zu haben. Zum einen hatte erst ein Zerwürfnis zwischen diesem und Ruß zu Rücktritten und damit der Neuwahl geführt.

Und dann hatte die klare Niederlage Jockisch wohl mehr getroffen, als er selbst zugibt; obwohl er sagt, nicht böse darüber zu sein, weil er nun mehr Zeit für die Familie hat. Schließlich hatte er am Sitzungsdatum Geburtstag. Und die frühe Uhrzeit komme daher, dass Jockisch häufig vor seiner Arbeit in der Gemeindeverwaltung Neukieritzsch eben zu dieser Stunde ins Regiser Rathaus gekommen sei, um Feuerwehrangelegenheiten zu besprechen. Der Ausgeschiedene wollte sich dazu nicht äußern.

Von Olaf Krenz

Ein 20-Jähriger fährt am Samstagnacht auf der B2 Höhe Großdeuben gegen eine Lärmschutzwand und wird schwer verletzt.

01.04.2019

Das Volkskundemuseum Wyhra startet mit der Sonderausstellung „Über-Sichten“ in die Sommersaison. Ab 4. April sind historische Luftbilder von Orten im Leipziger Land zu sehen.

01.04.2019
Borna Polizeimeldung - Diesel-Diebe in Rötha

Am frühen Sonntagmorgen stahlen Unbekannte 300 Liter Diesel bei Rötha

01.04.2019