Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Forststraße Breitingen wieder im Bau
Region Borna Forststraße Breitingen wieder im Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 13.03.2019
Das „gewohnte“ Bild in der Forststraße von Regis-Breitingen ist wieder da – die Sperrung. Nun sollen rund 80 Meter Fahrbahn unter der neuen Bahnbrücke saniert werden. Quelle: Olaf Krenz
Regis-Breitingen

Die Sperrung steht seit Montag, der Beginn der Arbeiten hat sich aber etwas verzögert. Im Auftrag der Deutschen Bahn wird bis Mitte Mai das letzte Stück unsanierte Forststraße hergerichtet. Es geht um den Abschnitt, über dem im November die neue Bahnbrücke errichtet worden war.

Keiner kommt durch in der Forststraße

Dass hier keine Durchfahrt möglich ist, ja nicht mal ein Durchgang, kennen Anwohner und Firmen in der Nachbarschaft zur Genüge. Seit Herbst 2016 war die Forststraße mit einer Unterbrechung Baustelle und für den Fahrzeugverkehr gesperrt, lange im Auftrag von Stadt und Wasserverband, dann von der Bahn. Nach dem Brückenbau wurden die Fahrbahn und ein Fußweg provisorisch hergerichtet und am 14. Dezember freigegeben. Nun soll die Trasse ihren endgültigen Zustand erhalten, wobei auch wieder zwei Fußwege geplant sind.

Fahrbahn unter der Brücke wird abgesenkt

Um die festgelegte Durchfahrtshöhe von 4,50 Meter zu erreichen, muss die Fahrbahn noch 14 Zentimeter tiefer gelegt werden, kündigte Bürgermeister Wolfram Lenk (Die Linke) in der jüngsten Stadtratssitzung an. Ursprünglich war mit mehr gerechnet worden. „Damit entsteht dort zwar nicht so eine Sprungschanze, wie befürchtet, aber eine ordentliche Senke wird das trotzdem“, so Lenk. Die Stadtverwaltung wolle versuchen, einen Tempo-30-Bereich einzurichten.

Probleme mit Wasser befürchtet

Im Vorfeld war kritisiert worden, dass sich in der Kuhle das (Regen-)Wasser sammeln wird, das womöglich nicht schnell genug abfließt. Am tiefsten Punkt soll es an den Fahrbahnseiten je eine Schleuse geben, hatte der Bürgermeister über die Planungen informiert. Das sei vom Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land entsprechend geprüft und vorgegeben worden. Da werden häufig der Bauhof mit Säubern und die Feuerwehr mit Abpumpen beschäftigt sein, hatte es daraufhin geheißen.

Zwei Monate Sperrung für Straßenbau

„Leider müssen die Anwohner nun noch mal zwei Monate mit der Sperrung leben“, sagte Wolfram Lenk. „Der Endtermin steht mit dem 17. Mai fest. Verzögerungen müssen bis dahin wieder aufgeholt werden.“ Auftragnehmer ist die Firma Grötz Bauunternehmung aus Kabelsketal (Sachsen-Anhalt), die schon für die Bahnbrücke verantwortlich war.

Alle von Umweg und Umleitung betroffen

Fußgänger und Radfahrer können beziehungsweise müssen in dieser Zeit die Unterführung an der Bahnstation nutzen. Für motorisierte Fahrzeuge bleibt nur die Umleitung über die Kippenstraße, Deutzen und Regis-Nord sowie umgekehrt. Diese war offiziell ja im Dezember auch nicht aufgehoben worden. Weil trotzdem die Durchfahrt möglich war, haben es in den ersten Tagen der neuen Sperrung immer wieder mal Fahrzeuge versucht – und sind dann umgedreht.

Von Olaf Krenz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

War diese Brandstiftung der Höhepunkt eines Rosenkrieges? Ein heute 40-Jähriger soll in Böhlen das Auto seiner damaligen Frau angezündet haben. Das Bornaer Gericht sieht das nicht als bewiesen an.

13.03.2019

Traditionell oder innovativ: Die sächsischen Landfrauen rufen zum Wettbewerb der Getreidekronen auf.

13.03.2019

Die Scheiben eingeschlagen, zwei Kartenlesegeräte weg: in einem Einkaufsmarkt wurde über Nacht eingebrochen.

13.03.2019