Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Gemeinderat Neukieritzsch berät erneut zum großen Solarpark
Region Borna

Gemeinderat Neukieritzsch berät erneut zum großen Solarpark 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 26.07.2021
Im Festsaal der Gemeindeverwaltung Neukieritzsch tagt am 27. Juli der Gemeinderat.
Im Festsaal der Gemeindeverwaltung Neukieritzsch tagt am 27. Juli der Gemeinderat. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Neukieritzsch

Kommunale sowie private Bauvorhaben bestimmen das umfangreiche Arbeitspensum des Neukieritzscher Gemeinderates auf der letzten regulären Sitzung vor der Sommerpause. Dazu gehört am 27. Juli der nächste Schritt auf dem Weg zum Baurecht für einen Mega-Solarpark zwischen der Pleiße, Kahnsdorf und dem Kahnsdorfer See.

Das 500 Hektar große Areal befindet sich zu mehr als der Hälfte auf Neukieritzscher Gemarkung. Jetzt geht es um den Entwurf des Bebauungsplanes und dessen öffentliche Auslegung. Solarenergie beschäftigt den Gemeinderat auch in einem weiteren Tagesordnungspunkt. Für eine Anlage in Lobstädt soll der Bebauungsplan geändert werden. Die Überarbeitung eines B-Planes ist ebenso im Zusammenhang mit dem Wohngebiet Kahnsdorf-Nord vorgesehen.

Beschlüsse für Kita- und Straßenbau

Für den Ersatzneubau der Kindertagesstätte in Deutzen soll der nächste Auftrag vergeben werden. Weitere kommunale Bauvorhaben, mit denen sich der Gemeinderat befasst, sind der grundhafte Ausbau der Witznitzer Straße in Großzössen sowie die Erneuerung der Straße „Neuer Anbau“ in Lobstädt. In beiden Fällen geht es um die Finanzierung von Mehrkosten.

Höhere Ausgaben sind auch für die Straßenunterhaltung erforderlich. Darüber soll der Gemeinderat befinden. Ebenso über zusätzliche Ausgaben im Zusammenhang mit der Straßenentwässerung in der Altenburger Straße in Lobstädt.

Neukieritzscher Meinung zu Vorhaben in Borna

Gleich mehrere Entscheidungen liegen dem Gremium über Vorhaben in Borna vor, an denen Neukieritzsch als Nachbarkommune in den Baurechtsverfahren beteiligt wird. Das betrifft Wohngebiete in Thräna und Gnandorf sowie das einstige Kasernengelände in der Stauffenbergstraße. Auch zu einer Baumschutzsatzung für Borna wird Neukieritzsch angehört.

Weitere Themen der Sitzung am 27. Juli werden ein Halbjahresbericht über die Haushaltslage und eine außerplanmäßige Geldanlage sein. Die öffentliche Gemeinderatssitzung beginnt 18 Uhr im Festsaal der Gemeindeverwaltung am Schulplatz 3. Am Anfang ist eine Bürgerfragestunde vorgesehen.

Lesen Sie auch

Von André Neumann