Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzsch: Busfahrer streitet sich mit Autofahrer wegen Engstelle
Region Borna Groitzsch: Busfahrer streitet sich mit Autofahrer wegen Engstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 16.05.2019
Ein Bus- und ein Autofahrer sind am Mittwochnachmittag in der Nähe von Groitzsch aneinander geraten (Symbolbild). Quelle: Thomas Kube
Nöthnitz/Groitzsch

Der 49-jährige Mitarbeiter eines Regionalbusunternehmens fuhr am Mittwochnachmittag einen Gelenkbus und bediente damit die Linie 125. Er war noch nicht sehr lange auf der Strecke unterwegs, als er und ein Autofahrer miteinander in Konflikt gerieten.

Kurz nach 16 Uhr, nahe der Ortschaft Nöthnitz, und wenige Meter von der Einmündung zur S 61 entfernt, fuhr der Busfahrer durch eine enge Straßenpassage. Dort kam ihm ein dunkelblaues Auto entgegen. Da nicht genügend Platz vorhanden war, um gefahrfrei an dem Auto vorbeifahren oder aufs Feld auszuweichen, hielt er an und hoffte der Autofahrer würde zurücksetzen. Doch es sollte anders kommen.

Autofahrer will Busfahrer in Nöthnitz keinen Platz machen

Der 57-jährige Autofahrer stieg aus und habe sowohl ihn als auch den Bus fotografiert, schildert der Busfahrer. Daraufhin stieg auch er aus und bat den Autofahrer, ob er etwas zurückfahren könne. Der Autofahrer wiederum sei der Meinung gewesen, dass der Busfahrer Platz machen könne und bewegte sein Auto um keinen Meter.

Nun machte der Busfahrer ein Foto von dem Auto, woraufhin der 57-Jährige verärgert versuchte, dem Fotografierenden das Telefon wegzunehmen. Doch der Busfahrer wehrte sich, konnte sich dem Griff des Autofahrers entwinden und unter Fußtritten zum Bus zurückkehren. Sofort schloss er dessen Türen und informierte seine Leitstelle, die wiederum die Polizei rief. Als die Gesetzeshüter vor Ort eintrafen, nahmen die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung auf.

Von LVZ/gap

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 25. Mai öffnet die Trödelscheune in der ehemaligen Seilerei Selle in Pegau. Auf 200 Quadratmetern gibt es historische Möbel und Accessoires. Das Trödeltrio war zuvor zwei Jahre in Carsdorf.

16.05.2019

Vor allem für die Krippe sollten die Elternbeiträge in Kitzscher zum 1. Juni stark ansteigen. Dazu kommt es vorerst nicht. Der Stadtrat vertagte die Entscheidung darüber auf seiner letzten Sitzung.

16.05.2019

Es gibt Gegenwind für die Idee, auf der Strecke Leipzig-Zeitz-Gera Wasserstoffzüge einzusetzen. Diese würden die Elektrifizierung der Verbindung ausbremsen, kritisieren der Fahrgastverband Pro Bahn Thüringen und der Verkehrsclub Deutschland (VCD).

17.05.2019