Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzsch: Kita und Gerätehaus im Plan
Region Borna Groitzsch: Kita und Gerätehaus im Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 22.06.2018
Für die Kindertagesstätte „Schilfkörbchen“ wird im bisherigen Geschäftshaus Sebastians Hof ein neues Domizil eingerichtet. Quelle: Jens Paul Taubert
Groitzsch

Einen Zwischenstand zu den größeren Groitzscher Bauprojekten hat Bürgermeister Maik Kunze (CDU) in der Stadtratssitzung vorgestern Abend gegeben. Demnach bestehen aktuell keine Probleme bei der neuen Kindertagesstätte und dem Feuerwehrgerätehaus. Beim Sportlerheim, in dem seit dem 8. April ein neues Restaurant betrieben wird, ist für den nächsten Monat ein weiteres Gewerk angekündigt.

Kindertagesstätte „Schilfkörbchen“

Ein Großteil des Obergeschosses im Geschäftshaus Sebastians Hof wird für die Kita „Schilfkörbchen“ umgenutzt. Nach der im Vorjahr begonnenen Entkernung waren neue Fenster und Türen eingebaut worden, so Kunze. Nun sorgen Trockenbauwände für die veränderte Raumaufteilung. Die Rohinstallation für Heizung und Lüftung, Sanitär- und Elektroanlagen ist fast beendet, dann soll der Trockenbau fertiggestellt werden. Wenn die Fußbodenheizung bis Ende Juli verlegt ist, kann im August der Estrich als Fußbodengrundlage eingebracht werden. Es wird von einer Gesamtfertigstellung um den Jahreswechsel ausgegangen, sagte der Bürgermeister. Dazu habe die Kita-Führung gebeten, nicht vor Weihnachten umziehen zu müssen.

Feuerwehrgerätehaus Großstolpen

Erst 2019 können Großstolpens Floriansjünger in ihr neues Domizil einziehen. Nach dem (verspäteten) Grundsteinlegungsfest vor zwei Wochen sollen die Rohbauarbeiten bis Mitte Juli abgeschlossen werden. Dann folgen der Dachstuhl und die Dacheindeckung bis Ende September. Mit dem Einbau von Fenster, Türen und Toren wird das Gebäude winterfest gemacht. In der kalten Jahreszeit ist laut Kunze der Innenausbau geplant.

Sportlerheim mit Restaurant

Einen Eindruck von „Maximilians Restaurant am Sportzentrum“ haben die Stadträte bei ihrer Sitzung ebendort ge­wonnen. Das kommunale Gebäude, Sportlerheim ge­nannt, erhält nach der (Innen-)Sanierung nun noch eine frische Fassade. Das war verschoben worden, um den Start des neuen Pächters Max Wildensee nicht weiter zu verzögern. Die Arbeiten sollen Mitte Juli beginnen, kündigte Bürgermeister Kunze an.

Von Olaf Krenz

Das Seniorenzentrum Böhlen hat einen neuen Träger – und der will die Kapazitäten erhöhen. Deshalb entstehen im Haus derzeit neun weitere Zimmer, um dann Platz für 89 Senioren zu haben.

25.06.2018

Wie weiter mit der Mölbiser Kirche? Erst ergab ein Gutachten, dass sie mit dem giftigen Holzschutzmittel Hylotox belastet ist. Fraßschäden von Holzschädlingen gefährden zudem die Statik des Kirchturms.

22.06.2018

Ein Bankmitarbeiter in Borna hat am Donnerstag einen Trickbetrug verhindert. Eine 88-Jährige sollte vermeintliche Handwerker-Leistungen zahlen – ohne Rechnung. Das kam dem Angestellten verdächtig vor.

22.06.2018