Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzsch treibt Ansiedlung von Rewe voran
Region Borna Groitzsch treibt Ansiedlung von Rewe voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 24.01.2020
Die Stadt Groitzsch treibt die Ansiedlung eines Rewe-Marktes weiter voran. Quelle: Jens Paul Taubert
Groitzsch

Am 6. Februar soll der Groitzscher Stadtrat Baurecht für Rewe und einen Drogeriemarkt am Ortseingang schaffen. Für die Sitzung ist vorgesehen, die Stellungnahmen von Behörden und Kommunen abzuwägen, die Satzung zum Bebauungsplan zu beschließen und die Grundstücksflächen zu verkaufen.

Der Technische Ausschuss des Kommunalparlaments hat dafür am Donnerstagabend keine Hinderungsgründe gesehen. Danach kann der Investor den Bauantrag für den Komplex mit dem Supermarkt stellen, sagte Bürgermeister Maik Kunze (CDU).

Bedenken von Behörden, nicht von Bürgern

Alexander Müller fasste zuvor Bedenken und Kritiken aus Ämtern, Verbänden und Versorgungsunternehmen zusammen. Es gab eine Reihe kleinerer Korrekturen und vier Schwerpunkte, sagte der Fachbereichsleiter für Bauleitplanung in der Hallenser Filiale des Büros Knoblich Landschaftsarchitekten. Die öffentliche Auslegung der Unterlagen für die Bürger habe keine Anmerkungen gebracht.

Kritik aus Pegau und Neukieritzsch

Die Zweifel aus Pegau wegen fehlerhafter Termine bei Auslegung und Trägerbeteiligung ließ der Stadtplanung-Experte nicht gelten. Er wies Vorwürfe aus der Nachbarstadt sowie aus Neukieritzsch zurück, dass Verkaufsflächengröße und städtebauliche Integration nicht den Grundsätzen der Landes- und Regionalplanung entsprechen.

Dass die umliegenden Kommunen ihre Interessen zu wenig beachtet sehen, werde zur Kenntnis genommen. „Wir haben für die Reaktion auf die Bedenken eng mit dem Anwalt der Stadt zusammengearbeitet, der das Verfahren schon länger begleitet“, wies Müller auf die juristische Beratung hin.

Der Investor könne demnächst den Bauantrag für den Komplex mit dem Supermarkt stellen, sagte Groitzschs Bürgermeister Maik Kunze. Quelle: privat

Planer sieht keine Probleme für Groitzsch

Der Groitzscher Vorteil ist, meinte Müller, dass die Landesdirektion und das Landratsamt die Rechtmäßigkeit des Projektes und das Verträglichkeitsgutachten mehrfach bestätigten. „Trotz der Kritikpunkte entspricht das Vorhaben den Punkten der Raumordnung“, sagte er.

Der Gegensatz zum gemeinsamen Einzelhandelskonzept mit Pegau von 2015 sei nicht problematisch. Und aufs geforderte Umweltverträglichkeitsgutachten könne verzichtet werden, weil eine Vorprüfung keine erheblichen Umweltauswirkungen erwarten lässt.

Von Olaf Krenz

Ende Dezember hat eine Hundehalterin in Groitzsch mit Nägeln bestückte Wurststückchen entdeckt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

24.01.2020

Unbekannte sind in eine Pizzeria in Kitzscher gewaltsam eingedrungen. Aber nicht, um die Kasse zu klauen. Es stank gewaltig.

24.01.2020

Die Stadtverwaltung Kitzscher will das Areal zwischen Eisbar und Markt umgestalten lassen. Dafür wurden jetzt die letzten Bäume gefällt. Das löste Proteste aber auch Zustimmung aus.

24.01.2020