Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzsch verkauft und kauft Grundstücke
Region Borna Groitzsch verkauft und kauft Grundstücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 04.02.2019
Das Audigaster Grundstück mit diesem bereits teilweise abgerissenen Gebäude (vorn) will die Stadt Groitzsch erwerben. Der Stadtrat soll dazu am 7. Februar 2019 den Beschluss fassen.
Das Audigaster Grundstück mit diesem bereits teilweise abgerissenen Gebäude (vorn) will die Stadt Groitzsch erwerben. Der Stadtrat soll dazu am 7. Februar 2019 den Beschluss fassen. Quelle: Mathias Bierende
Anzeige
Groitzsch

Zu seiner ersten Sitzung des Jahres kommt der Groitzscher Stadtrat am 7. Februar zusammen. Dabei geht es ab 19 Uhr im Rathaussaal unter anderem um die Kommunalwahl, das Feuerwehrgerätehaus in Großstolpen und Grundstücksgeschäfte.

Wahl und Bauen in Großstolpen

Nach den Informationen von Bürgermeister Maik Kunze (CDU) zum aktuellen Geschehen in der Kommune sollen die Mitglieder des Stadtwahlausschusses für die Kommunalwahl am 26. Mai bestimmt werden. Das sind in der Regel Rathausmitarbeiter sowie Wahlberechtigte, die von den Fraktionen vorgeschlagen wurden. Zudem soll ein Bebauungsplan „Großstolpen-Ost“ aufgestellt werden; der dritte für den Ortsteil nach „Nord“ und „Mitte“.

Grundstücke in Groitzsch und Ortsteilen

Eben für die wohl zwei Baugrundstücke von „Großstolpen-Nord“ soll der Stadtrat dem Verkauf eines Flurstücks (Gemarkung Kleinstolpen) zustimmen. Eine weitere Parzelle im Groitzscher Wohngebiet „Wiesenblick“ wird an einen neuen Häuslebauer abgegeben. Und auch für eine Fläche an der Groitzscher Straße Am Pappelhain, im Bereich Abzweig Am Flugplatz, gibt es einen Käufer. In Audigast hingegen will die Stadt eine kleine Immobilie erwerben, die am südwestlichen Ortsausgang an der Bundesstraße 2 liegt. Der Gebäudekomplex ist abbruchreif. Es stehen auch drei Auftragsvergaben an. Dabei geht es einerseits um einen Terminalserver (Zentralrechner) für das Wiprecht-Gymnasium. Beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses Großstolpen soll die Firma für die Innen- und Außenputzarbeiten ausgewählt werden. Und der Prüfer für die Doppik-Eröffnungsbilanz wird bestätigt.

Interessenten sind zu dieser öffentlichen Sitzung eingeladen, heißt es in der Bekanntmachung. Zum Abschluss können die Bürger sowie die Stadträte Anfragen an Bürgermeister und Verwaltungsspitze stellen.

Von Olaf Krenz

04.02.2019
04.02.2019