Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Groitzscher Stadtrat Peter Fröhlich gestorben
Region Borna Groitzscher Stadtrat Peter Fröhlich gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 20.07.2018
Der Groitzscher Stadtrat Peter Fröhlich (BISS) ist überraschend gestorben. Quelle: privat
Groitzsch

Stadtrat Peter Fröhlich ist am Dienstag nach Erkrankung gestorben. Einen Tag zuvor wurde der Groitzscher 66 Jahre. Der Diplom-Ingenieur führte eine Ein-Mann-Computerfirma. Er hinterlässt eine Ehefrau und zwei Söhne.

Fröhlich war im September 2000 für die Groitzscher Wählervereinigung Bürgerinitiative Soziales Sachsen (BISS) in den Stadtrat nachgerückt und 2004, 2009 und 2014 wiedergewählt worden. Sein „Hauptspielfeld“ waren Kommunalabgaben. Dafür schickte ihn das Parlament auch als Verbandsrat zum Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land.

„Das trifft mich wie aus heiterem Himmel“, sagt Dieter Hager. Er kennt Fröhlich aus der langjährigen Arbeit im Stadtrat (bis 2014) und im Gewerbeverein. „Wir haben eine gemeinsame Fraktion gebildet, weil wir uns geschätzt haben. Er hat oft den Finger in die Wunde gelegt.“

Überrascht und erschüttert ist Bürgermeister Maik Kunze (CDU). „Herr Fröhlich war ein aktiver Mitstreiter. Sehr kritisch, wobei wir nicht immer einer Meinung waren, aber mitwirkend und mitgestaltend.“ Er habe Ideen eingebracht. „Das ist ein herber Verlust.“ Fröhlich ist nach Uwe Hermann und Werner Kobsch der dritte Todesfall im Stadtrat in dieser Wahlperiode: „Das macht uns sprachlos.“

„Wir verlieren unser Zugpferd“, sagt BISS-Chef Christoph Wassermann. „Er hat viel Zeit in die ehrenamtliche Arbeit investiert und war sehr engagiert. Wir haben gemeinsam über viele Stunden Themen und Sitzungen vorbereitet.“

Die Trauerfeier findet im engsten Familienkreis statt.

Von Olaf Krenz

Gärtner stöhnen, Landwirte kämpfen um ihre Ernte. Die Hitze macht der Region zu schaffen. Um das Trinkwasser müssen wir uns jedoch keine Sorgen machen.

20.07.2018

Sie ist klein, aber hat es in sich: Die kurze Goethestraße in Böhlen ist in einem miserablen Zustand. Nun soll sie endlich saniert werden – auch wenn das Vorhaben viel teurer wird als geplant.

20.07.2018

Die Städtischen Werke in Borna verlängern die Sommerferien. Vom 11. bis 18. August verwandelt sich das Areal am Breiten Teich wieder in einen großen Sandstrand. Eine Woche geht es hier rund mit Beachvolleyball, Poker, Kleckerburgen und Partys. Kurzurlaub sozusagen.

20.07.2018