Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Gruppe Shamrock begeistert in der Audigaster Kirche
Region Borna Gruppe Shamrock begeistert in der Audigaster Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 14.07.2019
Die Musikgruppe Shamrock sorgte für eine gut gefüllte Kirche. Quelle: René Beuckert
Audigast

Am späten Samstagnachmittag bescherte der Auftritt der Gruppe Shamrock der Kirchgemeinde ein volles Haus. Die Musikerinnen verwöhnten die Besucher mit irischen Klängen. Der Kirchenvorstand hatte sich auf das Ereignis bestens vorbereitet und gestaltete die Örtlichkeit sogar mit dem Landessymbol, dem dreiblättrigen Kleeblatt, das als Girlande über die Sitzreihen gespannt war.

Karin Wolf und ihre Mitstreiterinnen von der Kirchgemeinde hatten vor Beginn der Veranstaltung noch alle Hände voll zu tun. „Wir wollen die Besucher auch kulinarisch verwöhnen. Deshalb haben wir irischen Kuchen und irisches Brot gebacken. Im Kuchen ist sogar echter Whisky drin, und der Brotteig wurde tatsächlich nach Originalrezept hergestellt.“

Brot mit irischem Butterkäse

„Anders als im hiesigen Brot spielen Soda und Bier eine Rolle“, stellt sie fest. Um die Konzertbesucher gedanklich so stilsicher wie möglich auf die grüne Insel zu entführen, belegte man das selbst gebackene Brot mit irischem Butterkäse, erklärt Andrea Friedrich. Dank der vielen fleißigen Helfer wurden die Heinzelmännchen rechtzeitig fertig. Den Erlös aus dem Verkauf stiften sie für den Erhalt des Gotteshauses.

„In der Vergangenheit haben wir eine Reihe an Sanierungsmaßnahmen gehabt. Da ist jeder Beitrag willkommen. Wir verlangen keinen Eintritt und bitten nur um eine Spende“, meint Karin Wolf. Auf die Musikgruppe aufmerksam geworden war sie zum Weihnachtsfest, als diese weihnachtliche Weisen spielte. In den Zugaben, welche die Besucher forderten, erklangen irische Klänge, die den Leuten auf Anhieb gefielen.

Quelle: René Beuckert

Konzert findet viel Resonanz

So war die Idee geboren, im Sommer ein irisches Konzert zu geben, erzählen die Frauen vom Kirchenvorstand. Die Plätze im Gotteshaus reichten nicht mehr aus. Neben den Bänken an der Seite mussten noch zusätzlich Stühle aufgestellt werden, und auch auf der Empore fanden noch etliche Konzertbesucher Platz.

Sie war beizeiten gekommen und hatte noch einen Platz ihrer Wahl gefunden. „Wir sind von Elstertrebnitz nach Audigast geradelt, um hier dabei zu sein. Mir gefällt diese Art der Musik, die ich gern mit meinem Mann in der Gemeinschaft höre“, schwärmt Christa Ritter. Regina Hillmann wollte ebenso wenig auf den Konzertbesuch verzichten. „Es ist ein schönes Erlebnis in der kleinen Kirche, Musik in angenehmer Atmosphäre zu erleben“, begeistert sie sich.

Musikgruppe mag den persönlichen Rahmen

Auch Christiane Klappstein, Sängerin der Gruppe Shamrock, mag das Musizieren in beinahe noch familiärem Rahmen. Sie und ihre Mitstreiterinnen seien lieber näher am Publikum dran, als in größeren, unpersönlichen Sälen zu singen. In Audigast springe der Funke schneller auf die Zuhörer über, und diese Schwingungen kämen zurück, was die Leidenschaft auf beiden Seiten erhöhe, stellt die Musikerin fest.

Von René Beuckert

Einmal mehr trafen sich in Borna hunderte Freunde französischer Automodelle. Ob alte oder neue, große oder kleine, geläufige oder ausgefallene – die Auswahl war groß. Besonders im Blickpunkt stand ein Geisterjäger, sogar mit Kanone auf dem Dach. Für den interessierte sich sogar die Polizei.

14.07.2019

Ein harmloses Bild vom Himmel löst eine riesige Diskussion aus. Kreuzen sich hier Kondensstreifen oder sind es gefährliche Chemtrails? Das steckt hinter der Theorie, Piloten würden Chemikalien in die Luft sprühen.

14.07.2019

Zum Abschluss der Wahlperiode in Regis-Breitingen hat Bürgermeister Wolfram Lenk sein Fazit gezogen. Er ist „im Großen und Ganzen recht zufrieden“. Sechs von 16 Stadträten scheiden aus dem Gremium aus.

14.07.2019