Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kohren und Elstertrebnitz sind Schlusslichter beim schnellen Internet
Region Borna Kohren und Elstertrebnitz sind Schlusslichter beim schnellen Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 13.08.2019
In Kohren-Sahlis und Elstertrebnitz ist das Internet besonders langsam (Symbolbild). Quelle: dpa
Landkreis Leipzig

Seine eigenen Ziele beim Thema Breitbandausbau hat Deutschland schon mehrfach verfehlt. Ursprünglich sollten bis Ende 2018 flächendeckende Internet-Anschlüsse mit Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) die Regel sein. Doch von diesem Ziel ist man trotz vielfacher Bemühungen noch immer weit entfernt. In einer Kleinen Anfrage hat die Bundestagsfraktion der Grünen nun Auskunft darüber gefordert, wie der Stand beim schnellen Internet ist.

Die Antwort aus dem Hause von Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, verdeutlicht den Handlungsbedarf, dem sich der Landkreis Leipzig und die beteiligten Kommunen mit der bevorstehenden Gründung der Breitband GmbH stellen.

Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sieht Handlungsbedarf beim schnellen Internet in der Region. Quelle: Lisa Ducret/dpa

Vor zwei Jahren verfügte nur jeder zweite Haushalt über einen Anschluss von mindestens 30 Megabit

Vergleicht man die Zahlen mit früheren Angaben, gibt es aber durchaus etwas Bewegung. Noch vor knapp zwei Jahren verfügte im Landkreis Leipzig nur jeder zweite Haushalt über einen Anschluss von mindestens 30 Megabit (Mbit) pro Sekunde. Schlechter war im sächsischen Maßstab damals nur noch Mittelsachsen dran, wo der Versorgungsgrad nur bei 49 Prozent lag. Das Bundesministerium hat nun neue Zahlen veröffentlicht: Demnach verfügen inzwischen 73 Prozent der Haushalte im Landkreis Leipzig über Übertragungsraten von mindestens 30 Mbit.

Nicht viel anders das Bild bei 50 Mbit: Lag der Landkreis noch vor kurzem bei lediglich 45 Prozent Breitbandverfügbarkeit, hat sich die Haushaltsversorgung auf rund 69 Prozent erhöht. Schlechter schneiden fünf andere sächsische Landkreise ab, darunter Nordsachsen (rund 64 Prozent) und Mittelsachsen (rund 59 Prozent). Im gesamten Freistaat verfügen nach aktuellem Stand 78 Prozent der Haushalte über wenigstens 50 Mbit. In Ballungszentren liegt die Quote deutlich höher – bei 92 Prozent, auf dem Lande verfügt nicht mal jeder Zweite über einen derartigen Zugang.

0,1 Prozent der Haushalte im Landkreis Leipzig haben weniger als 6-Mbit

Es gibt aber auch Landstriche, die laut Bundesministerium nicht einmal über eine 6-Mbit-Anbindung verfügen und damit auf dem Stand von 2004 verharren. Sprich: Schnelles Surfen im Internet oder gar der Transfer großer Datenmengen sind hier nicht möglich. Das betrifft im Landkreis Leipzig derzeit 0,1 Prozent der Haushalte. Über mindestens sechs Mbit verfügen 99,3 Prozent.

Auf Bitten der Grünen listete das Haus von CSU-Mann Andreas Scheuer außerdem besonders benachteiligte Orte auf. Wie aus der Antwort auf die Kleine Anfrage der Grünen hervorgeht, sind 33 der sachsenweit 419 Städte und Gemeinden derart schlecht versorgt, dass dort weniger als zehn Prozent der Haushalte mit einem leitungsgebundenen, festnetzbasierten 50-Mbit-Anschluss surfen. Dazu gehören aus dem Landkreis Leipzig zwei Kommunen: die Gemeinde Elstertrebnitz und die Ortschaft Frohburg. In Elstertrebnitz kann sich nur ein Prozent der Haushalte über 50 Mbit freuen, in Kohren-Sahlis sind es zwei Prozent.

Wie berichtet, werden im Landkreis gerade die Ergebnisse des Markterkundungsverfahrens ausgewertet und mit dem Wissensstand der Kommunen abgeglichen. Für die konstituierende Kreistagssitzung am 18. September ist die Gründung der Breitband GmbH geplant, die Fördermittel für den Ausbau des schnellen Internets beantragen soll.

Von Simone Prenzel

Die Sommerferien gehen in Borna in die Verlängerung. Am Breiten Teich gibt es ab Sonnabend eine Woche lang Sommer, Sonne, Strand und Sport. Kurz: Es ist wieder Borna City Beach.

13.08.2019

Dinterschule und Grundschule Borna-West: Die Sommerferien werden rege für Bauarbeiten genutzt. Während dessen hat das Gymnasium Am Breiten Teich ein neues Biologie-Kabinett bekommen.

13.08.2019

Gut zu pflügen ist schwer. Die Landesmeister in diesem Metier werden am 21. September in Kitzen ermittelt. Es gibt Oldtimerpflüge und sehenswerte Pferdegespanne sowie Landtechnik zu bewundern. Besucher sind willkommen.

13.08.2019