Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kreative Stoffe aus Neukieritzsch
Region Borna Kreative Stoffe aus Neukieritzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 31.12.2018
Eigene Stoffe: Yvonne Schulz ist mit ihrer Familie nach Sachsen zurückgekehrt und hat sich in Neukieritzsch selbstständig gemacht. Quelle: Foto: André Neumann
Neukieritzsch

Die ostdeutschen Bundesländer werben allesamt um Rückkehrer. Wer einst mangels Arbeit in den Westen abwanderte, soll mit attraktiven Jobs und Wohnungsangeboten und mit Heimatgefühl zur Heimkehr verführt werden. Zwei, die diesen Weg gegangen sind, sind Yvonne und Michael Schulz. Für den endgültigen Start in die Selbstständigkeit der 33-Jährigen sind die beiden zurück nach Sachsen gekommen.

Liebe zu Stoffen zum Beruf gemacht

Yvonne Schulz stammt aus Freiberg, ihr Mann aus Rüssen-Kleinstorkwitz. Seit September leben sie in Neukieritzsch in der Leipziger Straße 2. Im Anbau auf dem Hof gibt es hier seit gut anderthalb Monaten Kreatyvchens Welt, ein Ladengeschäft für Stoffe und Kurzwaren, das zugleich die Zentrale für den Onlinehandel von Yvonne Schulz ist. Sie hat ihre Liebe zu Stoffen zum Beruf gemacht.

Zwischen dem einstigen Wegzug aus Sachsen und dem Neustart in Neukieritzsch liegen 14 Jahre in Baden-Württemberg. Sie leitete in Rheinfelden eine Kindertagesstätte, er arbeitete beim Schokoladenhersteller Milka in der nahen Stadt Lörrach.

Zu besonderen Stoffen gibt es in Kreatiyvchens Welt auch die passenden Garne. Quelle: André Neumann

Kreatyvchens Welt – die Schreibweise ist an den Vornamen Yvonne angelehnt – gibt es schon seit 2017. „Ich wollte eigene Stoffe vernähen“, erzählt sie von den Anfängen. Damals begann sie für sich und für ihre jetzt zwei und sieben Jahre alten Kinder zu nähen. Ihre kleine Tochter liebt es, von der Mama beschneidert zu werden, und auch, wenn sie ihre Puppen mit Kleidchen ausstattet.

Kleiner Spoiler in Kombination mit schwarz gefällig? Na was sagt ihr? Nur noch ein paar Tage....dann geht's los

Gepostet von Kreatyvchens Welt am Samstag, 29. Dezember 2018

Der erste Versuch, einen Stoff mit eigenem Muster bedrucken zu lassen, ging schief. Denn mit dem Hersteller in der Türkei war die Kommunikation schwierig, erinnert sich Yvonne Schulz. Besser wurde es mit einem Großhändler, an den sie ihre Designs online schickt.

Neuanfang in Sachsen

Bald arbeitete sie nur noch vertretungsweise und verkürzt in der Kita, verkaufte mehr und mehr Stoffe übers Internet. Mit dem Umzug nach Neukieritzsch vollendete Yvonne Schulz den Schritt in die Selbstständigkeit. „Man muss sich auch mal was trauen“, ist ihr Motto. Ehemann Michael kündigte bei Milka, sucht jetzt etwas Neues, wird aber – so ist der Plan – irgendwann mit ins Geschäft einsteigen.

Bisher hat Yvonne Schulz rund 30 eigene Designs auf Stoff drucken lassen. Die entstehen, indem sie Lizenzen erwirbt oder mit Hilfe eines Designers ihre Ideen umsetzt. Der Grund, dass sie selbst kreativ wird, ist leicht genannt: „Es gibt keine schönen Stoffe für Erwachsene, fast nur für Kinder,“ sagt sie. Außerdem möchte sie gern etwas Besonderes machen.

Eigenkreationen von Yvonne Schulz. Quelle: André Neumann

Und das hat bei Yvonne Schulz mal mit verspielten Pastelltönen, noch häufiger mit kräftigen Farben auf dunklem, oft schwarzem Grund zu tun. Wie bei ihrer ersten Kreation „Flower in Darkness“, wo Blütenmuster auf Schwarzem Untergrund schweben. Ihr persönliches Lieblingsmuster ist aber immer noch der „Winterhauch“ mit zarten Schneekristallen.

Kurse in Neukieritzsch geplant

Was Yvonne Schulz sich noch ausgedacht hat, ist nach dem Jahreswechselurlaub im Januar wieder in ihrem Laden auf Mustern und Ballen zu sehen. Hier gibt es auch gleich alles, was zum selbst Nähen sonst noch so gebraucht wird. Außerdem will die Inhaberin in Neukieritzsch auch Kurse abhalten und von ihr genähte Unikate anbieten.

Über Feedback der zumeist weiblichen Kunden freut sich Yvonne Schulz natürlich sehr, wie beispielsweise über Bilder auf Facebook von Menschen in Kleidern aus ihren Stoffen. „Super schön“ sei es gewesen, als sie von einer Frau Nachricht erhielt, die in einem Kleid aus ihrem Stoff und genäht nach ihrem Schnittmuster geheiratet hat.

Von André Neumann

Die Bornaer Modelleisenbahner haben am Wochenende einen regelrechten Run erlebt. Ihre Ausstellung lockte hunderte Besucher an. Höhepunkt und ein echter Hingucker war die rundum digitale Anlage.

30.12.2018
Borna 14000 Euro für Förderprojekte - Neukieritzscher Stiftung wird zehn Jahre

Die Stiftung „Lebendige Gemeinde Neukieritzsch“ will im nächsten Jahr zwei Projekte unterstützen. Im Jahr 2010 war zum ersten Mal Geld für gemeinnützige Projekte ausgereicht worden

30.12.2018

Die Stadt Böhlen braucht einen neuen Verwalter für ihre kommunalen Wohnungen. Zwar einigte sich der Stadtrat auf den Bewerber, nicht aber auf den endgültigen Vertrag zwischen Stadt und Verwalter.

30.12.2018