Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Landeserntedankfest: Borna sucht die größte Zwiebel
Region Borna Landeserntedankfest: Borna sucht die größte Zwiebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 19.07.2019
Der Zwiebellauf ist schon lange eine Bornaer Tradition. Jetzt wird auch der Wettbewerb um die größte Zwiebel wiederbelebt. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

Der Rekord liegt bei 614 Gramm. So viel wog eine einzige Zwiebel – im Jahr 1928, als in Borna erstmals der Zwiebelpokal ausgelobt wurde. An diese Tradition soll im Rahmen des Sächsischen Landeserntedankfestes wieder angeknüpft werden. Deshalb ist jedermann aufgerufen, an dem einmaligen Wettbewerb teilzunehmen, der am 5. Oktober ausgewertet wird.

Idee des Bornaer Feldgärtnereivereins

Die Idee zum Bornaer Zwiebelpokal geht auf den damaligen Feldgärtnereiverein zurück, der vor nunmehr 91 Jahren einen silbernen Wanderpokal auslobte. Der steht, etwas lädiert, weil der Deckel mittlerweile verloren gegangen ist, im Museum. Und er ist auch nicht der Preis für die größte Bornaer Zwiebel, macht Stadtsprecher Robert Scheibe deutlich, bei dem die Organisation des Landeserntedankfestes zusammenläuft. „Es wird einen neuen Zwiebelpokal geben.“

Teilnehmer müssen nicht aus Borna kommen

Beteiligen kann sich an diesem ebenso einzigartigen wie Borna-typischen Wettbewerb prinzipiell jeder, mit Ausnahme von Leuten, die professionell Zwiebelanbau betreiben. Und die Teilnehmer müssen keineswegs unbedingt aus Borna kommen. Scheibe: „Wir suchen die größte Zwiebel der Region.“ Potenzielle Teilnehmer gibt es schon.

Zwiebelsorte ist egal

Bleibt die Frage, inwieweit die Teilnehmer nachweisen können, dass ihre Pokalzwiebel auch aus ihrem Garten und nicht aus einem speziellen Supermarkt stammt. Deshalb sollten sie ein Foto vorlegen, das sie mit ihrer Zwiebel, die noch in der Erde stecken sollte, im heimischen Garten zeigt. Eine spezielle Zwiebelsorte wird beim Zwiebelpokal nicht gesucht. „In der Sortenwahl sind die Teilnehmer völlig frei“, so Stadtsprecher Scheibe.

Anmeldungen bis 31. August

Anmeldungen für den Wettbewerb sind bis zum 31. August schriftlich per Post, Fax oder E-Mail (info@borna.de) beim Organisationsbüro möglich. Alle Pokalzwiebeln werden am 5. Oktober während des Landeserntedankfestes offiziell gewogen. Dem Züchter winkt ein Preisgeld von 150 Euro.

Rekordzwiebel mit 614 Gramm

Offen ist, ob das Rekordgewicht von 614 Gramm für eine Zwiebel, das aus dem ersten Jahr des einstigen Bornaer Zwiebelpokals stammt, wieder erreicht wird. Alle späteren Siegerzwiebeln waren mit einem Gewicht zwischen 150 und 300 Gramm jedenfalls deutlich kleiner.

Von Nikos Natsidis

Lokales „Storchenvater“ Dietmar Heyer - Leipzigs Herr der Ringe

Für diese Saison hat Dietmar Heyder seinen Job gemacht, mit dem Beringen von Störchen in der Stadt und im Landkreis Leipzig sowie im Kreis Nordsachsen ist er erst mal fertig. Nun zog er Brut-Bilanz.

19.07.2019

Das Konzertprogramm des Leipziger Symphonieorchesters für die neue Spielzeit steht fest. Allerdings nicht ganz, denn die Konzertbesucher dürfen beim letzten Konzert der nächsten Saison mitreden.

19.07.2019

Für ihr Bienen-Projekt hat die Kindertagesstätte „Schilfkörbchen“ Groitzsch einen Ausflug zur Blühwiese Nöthnitz unternommen. Der Landwirtschaftsbetrieb Agrar GmbH Auligk vergibt für die Fläche Patenschaften.

18.07.2019